geos nicht nur im Garten einsetzbar

Grillen mit Lagerfeueratmosphäre
(lifePR) (Hennef, ) Hatten Sie nicht auch schon mal die spontane Idee, ein paar saftige Steaks in echter Lagerfeueratmosphäre zuzubereiten? Keine Problem, denn der neue geos Schwenkgrill von LANDMANN ist in wenigen Minuten aufgebaut und schon kann es los gehen. Und nach dem mühelosen Säubern lässt er sich einfach und platzsparend verstauen.

Die moderne Umsetzung des traditionellen Schwenkgrills ist enorm praktisch, stabil, schick und doch robust. Als Basis dient dem geos ein pulverbeschichtetes Stativ. Darin untergebracht sind die email-lierte Feuerschale sowie ein Ablagetisch und der Grillrohrbogen, in dem die Kette für den Grillrost geführt wird. Sie kann zur Höhenverstellung mit dem ergonomisch geformten Griff am seitlich ange-brachten Haken stufenlos fixiert werden. An drei Karabinerhaken hängt der verchromte Grillrost mit umlaufendem Rand für sicheres Schwenken. Mit seinem üppigen Durchmesser von 55 cm lassen sich so zehn Personen auf zünftige Weise versorgen.

Mit dem Schwenkgrill auf die Reise? Kein Problem. Auch an Baggersee oder Almenwiese ist der geos schnell aufgebaut. Mit dem zum Lieferumfang gehörenden Erdspiess kann er alternativ ohne Feuerschale benutzt werden. Das saftige Steak oder die knackige Zucchini werden dann über dem offenen Feuer gegart - ein naturverbundenes Erlebnis der besonderen Art.

Mit dem geos von LANDMANN kann aus diesem Traum ganz schnell Realität werden. Aber Achtung: Offenes Feuer ist nicht immer und überall erlaubt.

Am Ende eines rustikalen Familien-Grillabends wird das Gerät mühelos gereinigt. Grillrost, Kette und Griff werden in der Feuerschale deponiert, mit dem Ablagetisch abgedeckt und platzsparend ver-staut.

Den praktischen geos Schwenkgrill von LANDMANN gibt es in Baumärkten und Gartencentern zum UVP von 129,-- Euro.

Weitere Informationen zum Thema gibt es bei LANDMANN in 27711 Osterholz-Scharmbeck. =LANDMANN/BfC=

Kontakt

LANDMANN GmbH & Co. Handels-KG
Am Binnenfeld 3-5
D-27711 Osterholz-Scharmbeck
Manfred Eckermeier
Pressestelle

Bilder

Social Media