WOLF-Garten Mäher problemlos mit E10

Bei längerer Lagerung Kraftstoffstabilisator empfohlen
(lifePR) (Hennef, ) Alle Benzinmotoren der WOLF-Garten Rasenmäher können problemlos mit den neuen E10-Kraftstoffen betrieben werden.

Durch die Beimischung von Bioethanol wird jedoch der Alterungsprozess zum Beispiel durch Verdampfung beschleunigt, der Kraftstoff verliert somit im Laufe der Zeit an Zündwilligkeit. "Wir empfehlen daher bei längerer Lagerung des Kraftstoffes die Verwendung eines Kraftstoffstabilisators", so Michael Wicke, Leiter After Sales & Service Europe bei der WOLF-Garten-Muttergesellschaft MTD Products AG.

Von Beginn des Jahres 2011 an sind die Mineralölfirmen durch eine Verordnung der EU dazu verpflichtet, an ihren Tankstellen Ottokraftstoffe anzubieten, die 10 Prozent Bioethanol enthalten. Dieser Kraftstoff trägt die Handelsbezeichnung E 10.

Weitere Informationen zum Thema gibt es bei der MTD Products AG, 66129 Saarbrücken.

Kontakt

MTD Products Aktiengesellschaft
Industriestr. 23
D-66129 Saarbrücken
Telefon: +49 (6805) 790
Manfred Eckermeier
Presse
Pressesprecher

Bilder

Social Media