Per Fernstudium weiterqualifizieren - neue Fernstudienangebote zum Wintersemester 2011/12

Jetzt -bis 15. Juli- bei der Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) bewerben
Unterricht (lifePR) (Koblenz, ) Qualifizierte Fachkräfte sind gesucht - eine gute Ausbildung ist der beste Garant für zukunftssichere Arbeitsplätze. Gleichzeitig gilt, wer am Ball bleiben möchte, für den ist lebenslanges Lernen heute ein selbstverständliches "Muss". Um den wachsenden Anforderungen gerecht zu werden, zielen immer mehr Berufstätige auf Weiterbildungsangebote, die ohne Unterbrechung berufsbegleitend wahrgenommen werden können. Entsprechend der Nachfrage weitet die ZFH ihr Fernstudienrepertoire kontinuierlich aus. Auch das kommende Wintersemester 2011/12 startet wieder mit neuen Angeboten - und für das darauffolgende Sommersemester 2012 stehen weitere neue Studiengänge "in den Startlöchern":

Leadership ist ein neuer Schwerpunkt im MBA-Fernstudienprogramm in Kooperation mit dem RheinAhrCampus. Die Initiatoren reagieren mit dem neuen Studienangebot auf einen gestiegenen Bedarf an Weiterbildungen im Bereich Human Resource Management/ Personalentwicklung. Angesprochen sind Führungskräfte, die sich für die Anforderungen einer immer schnelllebigeren Wirtschaftswelt rüsten möchten. Unter Leadership versteht man die Fähigkeit von Führungskräften ihre Mitarbeiter von den eigenen Visionen zu überzeugen. Leadership fokussiert auf Begriffe wie Vision, Zukunft, Motivation, Nachhaltigkeit und Werteorientierung.

In eine ganz andere Richtung geht das Pilotprojekt "Vom Meister zum Master", das an der Hochschule Darmstadt im Fernstudiengang Master of Science Elektrotechnik startet. Elektrotechnikermeister, Techniker und Bewerber mit einem Meisterabschluss mit fachlichem Bezug zur Elektrotechnik haben bei ausreichender Berufserfahrung die Möglichkeit des Direkteinstiegs auf Masterniveau -ohne vorherigen Bachelor- oder Diplomabschluss. Auch Personen, die über der Meisterprüfung vergleichbare Abschlüsse der beruflichen Aufstiegsfortbildung oder eine Berufsausbildung verfügen, können zugelassen werden. In allen Fällen müssen die Bewerber mehrjährige einschlägige Berufserfahrung nachweisen und eine Eignungsprüfung bestehen.

Gleich drei neue Fernstudienangebote starten an der Hochschule Fulda in Kooperation mit der ZFH: Professionelles Coaching heißt das Fernstudium, das auf der Grundlage des -seit vielen Jahren erfolgreich durchgeführten- Weiterbildungsangebots Sozialkompetenz entwickelt wurde. Die Anregung kam von den Absolventen selbst, die nach ihrer Sozialkompetenz-Qualifizierung eine neue berufliche Perspektive im Bereich Coaching anstrebten. Das Ausbildungsprogramm Professionelles Coaching berücksichtigt aktuelle Erkenntnisse und Entwicklungen aus Wissenschaft und Praxis und orientiert sich an den hohen Ausbildungsstandards einschlägiger Berufsorganisationen wie der DGSv.

Sozialinformatik mit dem Abschluss Bachelor of Science ist ein berufsbegleitender Fernstudiengang, der Kompetenzlücken an der Schnittstelle Mensch-Computer im sozialen Bereich oder der öffentlichen Verwaltung schließt. Das Studium vermittelt sowohl fundierte Informatikkenntnisse als auch umfassendes sozialwissenschaftliches Know-how.

Das dritte neue Fernstudienangebot an der Hochschule Fulda heißt Soziale Sicherung, Inklusion, Verwaltung und kann als berufsbegleitendes Fernstudium oder als duales Studium mit dem Abschluss Bachelor of Arts absolviert werden. Im Studium sind Inhalte aus den Bereichen Soziale Arbeit, Gesundheit, Sozialwissenschaften und Wirtschaft miteinander verzahnt. Angesprochen sind Personen im sozialen Verwaltungsbereich, die sich für neue Arbeitsbereiche oder Leitungspositionen weiterqualifizieren möchten. Ziel ist es auf die Komplexität der beruflichen Tätigkeit im Bereich der Beratung, Förderung und Vermittlung von Menschen mit (drohender) Langzeitarbeitslosigkeit vorzubereiten.

Die ZFH - mit über 30 Fernstudienangeboten betriebswirtschaftlicher, technischer und sozialwissenschaftlicher Fachrichtungen- ist der bundesweit größte Anbieter von Fernstudiengängen an Fachhochschulen mit akademischen Abschluss. Highlights sind sieben MBA-Fernstudiengänge unterschiedlicher Ausrichtung, der Master of Computer Science in Kooperation mit der FH Trier oder die Fernstudiengänge Logistik und Facility Management mit dem Abschluss Master of Science.

Ein Fernstudium - neben Job und Familie - stellt für Berufstätige eine ideale Form der Weiterbildung dar. Das wissen auch Unternehmen zunehmend zu schätzen, die mangels passender Bewerber ihren Nachwuchs an Führungskräften aus den eigenen Reihen sichern.

Zeit- und ortsunabhängig erwerben die berufstätigen Fernstudierenden ca. 75% ihres Wissens anhand von klassischen Studienbriefen oder online über eine Lernplattform. Über die Lernplattform läuft die gesamte Kommunikation sowohl zwischen Kommilitonen als auch zwischen den Studierenden und den Professoren. Hier erfahren die Studierenden alle Termine und können sich jederzeit austauschen. Die ZFH bietet in allen Fernstudiengängen Präsenzangebote, die das Studienkonzept ergänzen. Pro Semester sind dies ca. 3-4 Präsenzwochenenden zur Vertiefung und Anwendung des selbsterworbenen Wissens sowie zur Klärung offener Fragen. Eine intensive persönliche Betreuung durch Studiengangsleiter und -koordinatoren ist eines der Erfolgsrezepte im ZFH-Verbund. Abbrecherquoten von weniger als 10% sprechen für sich.

Fernstudieninteressenten können sich noch bis zum 15 Juli für das Wintersemester 2011/12 bewerben. Weitere Informationen unter www.zfh.de

Kontakt

Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen
Konrad-Zuse-Straße 1
D-56075 Koblenz
Ulrike Cron
Zentralstelle für Fernstudienan Fachhochschulen -
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Bilder

Social Media