Erfahrungsbericht: Die Tränen eines Kindes - Wenn Schule zum Alptraum wird (Autorin aus Habichtswald / Landkreis Kassel)

(lifePR) (Gelnhausen, ) In ihrem Werk „Die Tränen eines Kindes - Wenn Schule zum Alptraum wird“ berichtet Regina Schulz über die unglaubliche Odyssee Ihres Kindes durch die Lernkultur der deutschen Klassenzimmer. Sie spricht von planmäßig und starr geführten Lernprozessen und von einer pädagogischen Begleitung, die einem unter Asperger-Autismus und unter ADHS-Syndrom leidenden Kind, keinen Raum gewährt. Leon, 9 Jahre alt, seine Eltern und viele weitere betroffene Kinder und Eltern wissen, welch schicksalhaftes und anstrengendes Leben damit verbunden ist.

Umfassende Sparprogramme und Standardisierungsmaßnahmen lassen keine noch so kleine Sonderbehandlung zu, Außenseiter bleiben Außenseiter und somit ist vorprogrammiert, was eigentlich sozial verträglich oder pädagogisch wertvoll angedacht war: behinderte und auffällige Kinder gehören zu den schwächsten unserer Gesellschaft und Hilfe im Sinne von Integration ist eine weitgefehlte Politik und eine feindliche Lebenswelt.

Zum Autor:

Regina Maria Schulz wurde in einem kleinen Dorf in Nordhessen geboren. Seit fast 30 Jahren ist die Mutter von 4 erwachsenen Töchtern und Sohn Leon verheiratet.

Autor: Regina Schulz
Titel: Die Tränen eines Kindes
Untertitel: Wenn Schule zum Alptraum wird
ISBN: 978-3-86683-725-6
Ladenpreis: 14,80€
Ausführung: Taschenbuch
Seitenzahl: 313

Eine ausführliche Online-Leseprobe finden Sie unter: http://www.buecherkosmos.de/... (HTM-Seite inklusive Stammdaten des Titels und Buchcover)

Kontakt

Wagner Verlag GmbH
Langgasse 2
D-63571 Gelnhausen

Bilder

Social Media