Biosphäre Potsdam: Sonnenklarer Durchblick bei freiem Eintritt

"Biosphäre macht Wissen" am Freitag mit Astrophysiker Christian Vocks / Clemens Maria Haas gibt am Samstag Appetithäppchen vom Freibeuter-Konzert
Dr. Christian Vocks (wiss. MA der Abteilung Sonnenphysik am Leibniz- Institut für Astrophysik Potsdam) spricht am Freitag in der Biosphäre über (lifePR) (Potsdam, ) Mit einer neuen Veranstaltungsreihe geht die Biosphäre den Dingen auf den Grund: Jeweils am zweiten Freitag im Monat präsentiert "Biosphäre macht Wissen" einen populärwissenschaftlichen Vortrag zum aktuellen Ausstellungsthema. Im Juli wird es Dr. Christian Vocks sein, der den thematischen Faden der aktuellen Sonderausstellung "Here comes the sun" aufgreift und dazu den Vortrag "Die Sonne - unser nächster Stern" halten wird. Natürlich mit anschließender Frage- und Diskussionsrunde. Mit dem Gasriesen im Mittelpunkt unseres Planetensystems kennt sich Christian Vocks bestens aus: er ist wissenschaftlicher Mitarbeiter der Abteilung Sonnenphysik am Leibniz- Institut für Astrophysik Potsdam (AIP). Der Besuch des Vortrags ist kostenfrei (nach 16:30 Uhr).

Am Samstagvormittag wird Clemens Maria Haas einen Vorgeschmack auf sein Freibeuterkonzert am 23. Juli geben. Gemeinsam mit einem weiteren Musiker (Gitarre + Cajon) wird Haas ab 11:00 Uhr an verschiedenen Orten im Tropengarten Musik machen. Die akustischen Appetithäppchen in der Tropenatmosphäre versüßen den Besuchern nicht nur den Samstagvormittag, sondern geben auch einen musikalischen Fingerzeig auf das "Freibeuterkonzert", das im Zeltpunkt Montelino in der Nähe der Biosphäre stattfindet. Für dieses Event sind im Biosphäre-Shop ebenfalls Tickets erhältlich.

Wenn die ganze Stadt auf den Beinen ist, darf die auch Biosphäre Potsdam nicht fehlen: Zur "Stadt für eine Nacht", dem 24-Stunden-Marathon quer durch das wissenschaftliche und kulturelle Leben Potsdams, wird die Biosphäre ein familienfreundliches Programm rund um die Sonne präsentieren. Zusammen mit drei Kooperationspartnern gestaltet die Biosphäre den Raumkörper "Sterne". Am Sonntag können hier von 9 bis 14 Uhr Sonnenuhren gebastelt werden, Josch der Frosch wird am Start sein und auch für die Erwachsenen gibt es genug Erstaunliches und Erhellendes zu unserem Zentralgestirn.

Experimentelles zur Ferienzeit: Vom 30. Juni bis einschließlich 14. August können Ferienkids in der Biosphäre nicht nur die große interaktive Sommerausstellung "Here comes the sun" besuchen, sondern auch gleich selbst zum Forscher werden. Das Ferienprogramm widmet sich dem Einfluss der Sonne und des Lichts auf das Wachstum von Pflanzen. Dazu wird gegärtnert, gemalt und gemessen - und zwar nicht nur in der Biosphäre: Das Experiment gibt es zum mit nach Hause nehmen. Am Wochenende können Kinder das sonnige Ferienprogramm von 11:00 bis 18:30 nutzen.

Zum Mitmachen lädt die Sonderausstellung ohnehin ein: Protonenkracher, Energiekicker, Wissenskisten, steuerbare Solarobjekte, Pumpen, Kästen, Bildschirme, Schalter - "Here comes the sun" kann nicht nur angeschaut, sondern interaktiv erlebt werden. Auch an diesem Wochenende ab 10:00 Uhr.

Eine Führung durchs Schmetterlingshaus bringt Besuchern die Faszination der bunten Falter umfassend, ausführlich, verständlich und freundlich näher.

Die Koi-Fütterung freut sich am Wochenende wieder über fleißige Hände, die helfen, den japanischen Prachtkarpfen ihr Mittagessen zu servieren. Beginn ist jeweils 12:00 Uhr.

Das Wochenende im Detail:

Große Sommerausstellung "Here comes the sun"

Das große Ausstellungs-Highlight im Sommer 2011: Die interaktive Ausstellung "Here comes the sun" erzählt von Sonne, Licht und Energie - und hält dabei so manche Überraschung bereit: Insekten, die sich per Taschenlampe steuern lassen, ein Energiekicker oder der Protonenkracher machen das Thema erlebbar.

"Here comes the sun" - eine Ausstellung für Kinder im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2010 - Zukunft der Energie. Ein Kooperationsprojekt der Didaktik der Physik der Humboldt-Universität zu Berlin und dem Neuen Universum Kindermuseum Berlin e.V. Gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und unterstützt durch Think ING Gesamtmetall.

Freitag, 10. Juni 2011, 17:00 Uhr

Biosphäre macht Wissen: Die Sonne - unser nächster Stern

Im Rahmen der neuen Wissenschaftsreihe "Biosphäre macht Wissen" wird immer am zweiten Freitag im Monat Wissen gemacht und passend zum jeweils aktuellen Ausstellungsthema ein populärwissenschaftlicher Vortrag präsentiert. Im heutigen Vortrag eröffnet Dr. Christian Vocks vom Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam den Besuchern einen astronomischen Blickwinkel auf die Sonne. Im Anschluss an den Vortrag können gern Fragen gestellt werden. Der Vortrag richtet sich an Fachkräfte, Laien und Interessierte jeder Alters- und Bildungsstufe.

Ort: Café Tropencamp in der Biosphäre Potsdam Veranstaltungsende: ca. 18:30 Uhr Eintritt: freier Eintritt für den Besuch des Vortrags (Einlass nach 16:30 Uhr, ohne Besuch der Ausstellung und des Tropengartens). Für den Besuch des Tropengartens gilt der reguläre Biosphäre-Eintritt (letzter Einlass 16:30 Uhr), der ebenfalls zum Besuch des Vortrags berechtigt.

Sonnabend, 9. Juli 2011, 11:00 Uhr

Appetithäppchen vom Freibeuter-Konzert: "Expedition im Dschungel"

Clemens Maria Haas - bekannt geworden durch den NDW-Hit "Katherine, Katherine" - wird im Tropengarten eine Vorgeschmack auf den 23.Juli geben und spielt und singt die Lieder aus der Show "Die Freibeuter der Klassik". Begleitet wird er von einem zweiten Musiker (Gitarre + Cajon). Freuen Sie sich auf genussvolle musikalische Appetizer zur Abenteuerreise in die Welt der Melodien. Eintritt: Biosphäre-Eintritt

Sonnabend, 9. Juli 2011, 11:00-18:30 Uhr

Sonniges Sommerferienprogramm

Die Sommerferien werden heiß: Denn auch im Ferienprogramm der Biosphäre dreht sich bis zum 14. August alles um die Sonne. Beispielsweise kann man hier testen, welchen Einfluss Licht auf das Wachstum unserer Pflanzen hat. Spaß garantiert! Die Teilnahme am Ferienprogramm ist kostenlos, zu entrichten ist lediglich der reguläre Biosphäre-Eintritt.

Sonntag, 10. Juli 2011, 9:00-14:00 Uhr

Familienprogramm "Sonne" bei "Stadt für eine Nacht"

Zusammen mit dem Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam, der URANIA "Wilhelm Förster" Potsdam e.V. und dem DESY aus Zeuthen gestaltet die Biosphäre den Raumkörper STERNE bei der "Stadt für eine Nacht" im Erlebnisquartier Schiffbauergasse. Gemeinsam wird ein umfangreiches Mitmachprogramm für alle Besucher - egal, ob klein oder groß - geboten. Der Himmel wird beobachtet, Vakuum wird ausgetestet, die Besucher können sich im Astroquiz ausprobieren und das Universum wird auf verschiedene Art erkundet. Konzeptgemäß hat der Pavillon natürlich 24 Stunden (von Samstag 14:00 Uhr bis Sonntag 14:00 Uhr) geöffnet, am Sonntag bietet die Biosphäre ab 9:00 Uhr ein schönes Familienprogramm an. Auch Josch der Frosch wird dann vor Ort sein und beim Sonnenuhrenbasteln mithelfen.

Raumkörper STERNE zur Stadt für eine Nacht
- Termin: 09.07. 14:00 Uhr bis 10.07. 14:00 Uhr, Familienprogramm am 10.07. ab 09:00 Uhr
- Ort: Erlebnisquartier Schiffbauergasse, Raumkörper STERNE
- Kosten: Eintritt 24 Stunden lang frei

Sonnabend, 9. Juli 2011, 12:00 Uhr

Mitmach-Koi-Fütterung

Die Bewohner des Urwaldsees am Tropencamp warten pünktlich an jedem Sonnabend und Sonntag um 12:00 Uhr gespannt: Dann finden hier die öffentlichen Koi-Fütterungen statt. Die Experten der Biosphäre erklären dabei viel Wissenswertes rund um die intelligenten Tiere. Treffpunkt: Urwaldteich am Tropencamp. Teilnahme im Eintrittspreis enthalten.

Sonntag, 10. Juli 2011, 11:00-18:30 Uhr

Sonniges Sommerferienprogramm

Die Sommerferien werden heiß: Denn auch im Ferienprogramm der Biosphäre dreht sich bis zum 14. August alles um die Sonne. Beispielsweise kann man hier testen, welchen Einfluss Licht auf das Wachstum unserer Pflanzen hat. Spaß garantiert! Die Teilnahme am Ferienprogramm ist kostenlos, zu entrichten ist lediglich der reguläre Biosphäre-Eintritt.

Sonntag, 10. Juli 2011, 11:00 Uhr

Führung durchs Schmetterlingshaus

Klein, groß, bunt, fluoreszierend, grau, gelb, getarnt - bei der zweitartenreichsten Insektengattung mit mehr als 180.000 Arten kann man problemlos schnell den Überblick verlieren. Schmetterlinge haben seit jeher den Menschen fasziniert und die beeindruckende Verwandlung von Raupe zu Falter gehört ohne Zweifel zu den wunderbarsten Schauspielen der Natur. Im 60 m² großen, begehbaren Schmetterlingshaus der Biosphäre, das zur Heimat unzähliger Falter und Schmetterlinge aus Asien und Südamerika geworden ist, geben Experten den Besuchern einen beeindruckenden Einblick in die Welt der Falter und Schmetterlinge. Die Schönheiten sind natürlich auch tolle Fotomodelle!
- Dauer: 45 Minuten
- Kosten: Erwachsene 4,80 Euro, Kinder 2,40 Euro jeweils zzgl. Biosphäre-Eintritt
- Voranmeldung erbeten unter: 0331 550740

Sonntag, 10. Juli 2011, 12:00 Uhr

Mitmach-Koi-Fütterung

Die Bewohner des Urwaldsees am Tropencamp warten pünktlich an jedem Sonnabend und Sonntag um 12:00 Uhr gespannt: Dann finden hier die öffentlichen Koi-Fütterungen statt. Die Experten der Biosphäre erklären dabei viel Wissenswertes rund um die intelligenten Tiere. Treffpunkt: Urwaldteich am Tropencamp. Teilnahme im Eintrittspreis enthalten.

Kontakt

Biosphäre Potsdam GmbH
Georg-Hermann-Allee 99
D-14469 Potsdam
Jörg Petzold
PROJEKTKOMMUNIKATION Hagenau GmbH

Bilder

Social Media