PSD Bank Nürnberg eG konstant auf Erfolgskurs

Zweitbestes Geschäftsergebnis seit 75 Jahren
(lifePR) (Nürnberg, ) Die PSD Bank Nürnberg eG ist auch im Geschäftsjahr 2010 weiter auf Erfolgskurs. "Unsere Bilanzsumme stieg um erfreuliche 6,2 Pro-zent. Mit einem Plus von 140 Millionen lag das Bilanzvolumen am Jahresende bei über 2,3 Milliarden Euro", gab der Vorstandsvorsitzende Johann Büchler auf der heutigen Bilanzvorlage in Nürnberg bekannt. Dieser positive Wachstumstrend ist seit mehr als einem Jahrzehnt bereits ungebrochen. Im zweiten Jahr in Folge wurde nun die 2-Milliarden-Marke übersprungen.

Zweitbestes Geschäftsergebnis
Beim Jahresüberschuss war für das Jahr 2010 ein Rückgang von 8,14 Millionen auf 7,06 Millionen Euro zu verzeichnen; dennoch ist das das zweitbeste Geschäftsergebnis der 75-jährigen Geschichte der PSD Bank Nürnberg eG.

Kundeneinlagen legen fast acht Prozent zu
Das Volumen der verwalteten Kundeneinlagen stieg um 7,8 Prozent auf 2,03 Mrd. Euro (Vj. 1,88), dies übertraf die Planungen deutlich. In Sachsen fiel das Plus mit fast 7,9 Prozent ebenfalls weit höher als geplant aus. Hier verwaltet die PSD Bank knapp 443 Millionen Euro.
Das Gesamtkreditvolumen schloss am Jahresultimo mit einem Plus von über 5,8 Prozent bei 1.141 Millionen Euro. In Sachsen lag der Zuwachs mit 8,2 Prozent ebenfalls über Plan und erreichte 334,3 Millionen Euro.

Mehr Kunden und Mitarbeiter an gleich bleibenden Standorten
Die Kundenzahl legte im vergangenen Jahr wieder sehr stark zu und erhöhte sich auf über 117.000 (Vj. 115.621). Um dem Kundenzuspruch gerecht zu werden hat die PSD Bank Nürnberg die Mitarbeiterzahl um 6 Personen aufgestockt. Im gesamten Geschäftsgebiet waren zum Jahresende 198 Mitarbeiter beschäftigt. Unverändert waren davon 25 in Sachsen eingesetzt.

Erfreulich hohes Neukreditgeschäft auch in 2011
Im ersten Quartal des Jahres 2011 konnten wiederum die Neukreditzusagen erheblich gesteigert werden. Das Gesamtvolumen der Ausleihungen übertraf zum 31. Mai mit 1,20 Milliarden Euro den Vorjahresvergleichswert erneut. Dies gilt auch für Sachsen, welches einen Anteil 330,8 Millionen Euro hat. Die Zusagen an neuen Krediten im Baufinanzierungsbereich lagen zu diesem Zeitpunkt bei 176 Millionen Euro.
Social Media