Unternehmensspitze von ZTE stockt Eigenbeteiligung um mehr als eine Million Aktien auf

(lifePR) (Düsseldorf, ) Der chinesische Telekommunikationsanbieter ZTE gab jetzt bekannt, dass die Führungskrafte des Unternehmens am 24. Juni 2011 ihren Aktienbesitz durch den Erwerb von mehr als einer Million Aktien erhöhten. Dabei handelt es sich um A-Aktien, die ausschließlich an chinesischen Börsen gehandelt werden. Die Aktien wurden aus Einzelfonds des Sekundärmarkts zum offiziellen Marktpreis erworben. Der Kauf basiert auf der langfristigen Entwicklungsstrategie des Unternehmens und reflektiert das Vertrauen des Managements in die Zukunftsaussichten von ZTE.

Die Aktien von ZTE werden an den Börsen von Shenzhen (A-Aktien) und von Honkong (H-Aktien) gehandelt, wobei der Anteil der international gehandelten H-Aktien mittlerweile fast 20 Prozent beträgt. Damit liegen die Aktien der ZTE Corporation bereits zu fast 20 Prozent in der Hand von ausländischen Investoren.

ZTE hat kürzlich seine Investitionen in den Bereichen LTE, FTTx, PTN/40G, Smart Terminals, Cloud-Computing und anderen erhöht. Das Unternehmen beabsichtigt die kontinuierliche Ausweitung seiner Aktivitäten in den USA, Europa und den Schwellenländern.

Kontakt

ZTE Deutschland GmbH
Schäufeleinstr. 7
D-40547 Düsseldorf
Sascha Smid
AxiCom
PR Manager
Susanne Baumann
ZTE Deutschland GmbH
Unternehmenskommunikation
Social Media