Yachtsport meets BMW Design

BMW verleiht Dragon Grand Prix Sonderwertung 2011
(lifePR) (Boltenhagen/München, ) Strahlender Sonnenschein und Windstärke drei aus östlicher Richtung, optimale Bedingungen am vierten Wettfahrttag der Drachen Europameisterschaft in Boltenhagen. Nach mehreren Startverschiebungen am gestrigen Vormittag, hatte am Nachmittag der Wind ein Einsehen mit den 75 Drachen-Crews und Wettfahrtleiter Klaus Lahme (NRV) konnte um 16:00 Uhr die sechste Wettfahrt starten. Als erster ging der Deutsche Markus Wieser über die Ziellinie und sicherte sich mit seiner Crew Sergey Pugachev und Matti Paschen den ersten Tagessieg bei den Europameisterschaften. Vor der abschließenden Wettfahrt lag Markus Wieser im Gesamtklassement an Position eins und hat heute seinen Titel an Jens Christensen, Kim Andersen und Anders Bagger (DEN 399) abgegeben und wurde somit knapp geschlagen Vize-Europameister.

Nach der Wettfahrt stand das Programm an Land ganz im Zeichen von BMW. An der "Weißen Wiek" trafen sich die Aktiven, Offiziellen, Partner und Sponsoren in der BMW Yachtsport Lounge, um den ersten Deutschen Tagessieg bei den europäischen Titelkämpfen in der Drachenklasse zu feiern.

Im Rahmen einer BMW Abendveranstaltung wurde der Gewinner des Dragon Grand Prix geehrt. Den Preis überreichte Thomas Michael Koller, Leiter Sportmarketing BMW Vertrieb Deutschland, an das führende Drachen Team nach vier Wettfahrten. Sieger der Dragon Grand Prix Sonderwertung mit 9 Punkten Vorsprung wurde die Crew von Skipper Martin Pålsson (SWE 341) mit Göran Alm und Johan Noren, die neben dem gläsernen Pokal auch ein BMW Mountainbike Cross Country überreicht bekamen. Zweiter wurde Skipper Thomas Müller (GER 1096) mit Vincent Hoesch und Michael Lipp aus Deutschland und Platz drei belegte die belgische Crew mit Ben van Cauwenbergh (BEL 80), Manu Hens und Thibaud Den Hartig. Thomas Koller unterstrich im Rahmen der Siegerehrung die ideale Verbindung der One-Design-Klasse Drachen mit dem Premium Anspruch der Marke BMW. "Die Partnerschaft mit dem Dragon Grand Prix 2011 ist eine authentische Verbindung zwischen den Markenwerten von BMW und der exklusiven Zielgruppe der Drachensegler. Wir freuen uns als Mobilitätspartner ein Teil der Drachen Europameisterschaften zu sein", so Thomas Michael Koller nach der Siegerehrung der Dragon Grand Prix Sonderwertung 2011 in Boltenhagen.

Yachtsport meets BMW Design hieß es im Anschluss an die Siegerehrung. Beim Design-Talk gab Thomas Plath, Leiter Modell- und Designtechnik der BMW AG einen exklusiven Einblick in die Entwicklung und das Design des neuen BMW 6er Coupés. Im Rahmen seiner Ausführungen stellte er die Verbindung von BMW und dem Yachtsport heraus. "Die Verbindung zwischen Yachtdesign und den äußeren Bedingungen des Segelsports, wie Wasser und Wellen inspirieren uns immer wieder. So ist z.B. die Ästhetik im Yachtdesign für uns ein großer Ansporn, denn in dem Bereich ist der Yachtbau führend. Auch von der Formsprache des Wassers und der Wellen lassen wir uns gerade im Interieurdesign beeinflussen. Die natürlichen Formen der Wellen ergeben eine eindrucksvolle Formharmonie", so Thomas Plath. An die Segler gewand sagte er abschliessend: "Bei einer Regatta wie dem Dragon Grand Prix messen sich die Sportler in einem Wettbewerb und wollen ganz weit vorne landen. Genau das können wir als Ansporn nehmen, denn im Wettbewerb ganz vorne zu sein, das ist auch der Anspruch von BMW."

Nach dem Design-Talk war Thomas Plath ein gefragter Mann bei der europäischen Elite der Drachensegler. Zum Abschluss erhielten die Teilnehmer noch eine limitierte Design-Skizze des BMW 6er Coupés.

Als Automobilpartner der Drachenklasse unterstützt BMW Deutschland die Europameisterschaft in der Königsklasse des Yachtsports vom 3. bis 8. Juli 2011. Seit mehr als 20 Jahren findet die Drachen EM erstmals wieder in Deutschland statt. BMW Yachtsport Botschafter Markus Wieser geht als Titelverteidiger und Vize-Weltmeister an der "Weißen Wiek" im Ostseebad Boltenhagen an den Start. Mit dem Sponsoring des Dragon-Grand-Prix unterstreicht BMW sein Yachtsport Engagement. BMW fördert dabei die gesamte Bandbreite des Segelsportes: vom Amateur bis hin zum Profi-Segler, von einzelnen Crews über die Segelclubs bis hin zu den Segelklassen und -Verbänden. So hat sich der BMW Sailing Cup in den vergangenen fünf Jahren zur weltweit größten Amateurregattaserie entwickelt. Im Profisport unterstützt BMW unter anderen das 49er Team Tobias Schadewaldt und Hannes Baumann auf ihrem Weg zu den Olympischen Spielen 2012 in London. Mit der gleichen Zielstellung segelt das 470er Team Kathrin Kadelbach und Friederike Belcher unter BMW Flagge.

Aktuelle Pressemeldungen, Pressemappen und für redaktionelle Zwecke rechtefreies Bildmaterial zu den BMW Group Sportaktivitäten finden Sie unter: www.press.bmwgroup-sport.com

Kontakt

BMW AG
Petuelring 130
D-80788 München
Telefon: +49 (89) 382-0
Nicole Stempinsky
BMW Sportkommunikation
Social Media