Ägypten-Urlaube kosten weniger als vor einem Jahr

Preisbarometer (lifePR) (Bottighofen, ) Eine Reise nach Ägypten schont die Urlaubskasse. Für einen Sommerurlaub am Roten Meer zahlten Touristen bei Buchung im Juni 1,7 Prozent weniger als noch vor einem Jahr. Alle anderen Ferienziele verteuerten sich dagegen um durchschnittlich 9,4 Prozent. Dies zeigt das aktuelle Urlaubspreis-Barometer des Reiseportals HolidayCheck.de. Der monatliche Preisindex wertet die Daten von mehr als 20.000 tatsächlich gebuchten Reisen aus.

Einen ungewöhnlichen Preisschub erlebten die Türkei-Urlauber. Die Badeferien an der Riviera kostete sie 15,0 Prozent mehr. Teurer ist nur noch das fernöstliche Ziel Thailand mit einem Plus von 16,9 Prozent.

Selbst für Reisen in das politisch unruhige Land Tunesien mussten bereits 6,0 Prozent mehr bezahlt werden. In den vergangenen Monaten blieben die Touristen noch weitgehend aus, so dass die Preise deutlich unter Vorjahresniveau gesunken waren. Die Teuerungsrate für Griechenland erreicht 7,3 (Kreta 6,7), für Mallorca 8,2 Prozent. Ähnlich verteuerte sich das Fernreiseziel Dominikanische Republik. Die Touristen zahlten im Durchschnitt 8,0 Prozent mehr.

Für die Kanarischen Inseln drehte sich die Preisspirale langsamer: Die Reisen nach Gran Canaria verteuerten sich um 4,8, nach Teneriffa um 5,9 und nach Fuerteventura um 6,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat

Kontakt

HolidayCheck AG
Bahnweg 8
CH-8598 Bottighofen
Ulrich Cramer
HolidayCheck AG

Bilder

Social Media