"Wenn der Milchmann zweimal klingelt" - Demokratie beginnt an der Haustür

Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB) mit ungewöhnlichem "Bildungsüberfall" am 18. Juli 2011 in Freiburg
(lifePR) (Stuttgart, ) "Wenn es morgens um sechs an meiner Tür läutet, und ich kann sicher sein, dass es der Milchmann ist, dann weiß ich, dass ich in einer Demokratie lebe" - dieses Zitat des ehemaligen britischen Premierministers Winston Churchill, das auf die menschenverachtenden Unterdrückungsapparate in Diktaturen hinweist, ist Anlass für die LpB-Außenstelle Freiburg, am 18. Juli 2011 eine außergewöhnliche Bildungsaktion zu starten.

Im Freiburger Stadtteil Weingarten läuten ab sechs Uhr morgens freie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der LpB an den Haustüren und versuchen so, auf die zur Selbstverständlichkeit gewordene Demokratie hinzuweisen. Die Werte von Freiheit und Sicherheit und ganz konkret das Recht auf Unverletzlichkeit der Wohnung, das Artikel 13 des Grundgesetzes garantiert, sollen so verdeutlicht werden.

Der bewusst provozierende "Bildungsüberfall" der LpB-Außenstelle Freiburg findet in einem Stadtteil statt, der eine sehr niedrige Wahlbeteiligung und einen hohen Anteil von Bürgerinnen und Bürgern aufweist, die sich der etablierten Politik gegenüber distanziert verhalten. Bei der Haustür-Aktion erhalten sie eine informative Frühstückstüte und eine Packung Frischmilch, die von der Firma Schwarzwaldmilch kostenlos zur Verfügung gestellt wird.

Mehr zur Aktion hier: www.lpb-freiburg.de

Kontakt

Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg
Lautenschlagerstraße 20
D-70173 Stuttgart
Werner Fichter
Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württe
Leiter der Stabsstelle Kommunikation und Marketing
Dr. Michael Wehner
Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württe
Leiter der Außenstelle Freiburg

Bilder

Social Media