BMW M3 DTM Concept Car feiert Premiere in München

Priaulx und Farfus starten 2012 für BMW Motorsport
Enthüllung BMW M3 DTM Concept Car (lifePR) (München, ) Knapp zwei Wochen nach dem Roll-out des neuen Rennwagens für die DTM-Saison 2012 hat BMW das BMW M3 DTM Concept Car offiziell der Öffentlichkeit vorgestellt. Dr. Klaus Draeger, im Vorstand der BMW AG für Entwicklung zuständig, und BMW Motorsport Direktor Jens Marquardt enthüllten das Fahrzeug am Freitagabend im Doppelkegel der BMW Welt in München. Im Rahmen der DTM-Veranstaltung im Olympiastadion wird das BMW M3 DTM Concept Car am Wochenende auch für Motorsport-Fans und Besucher in der BMW Welt zu sehen sein.

Das Fahrzeug vermittelt einen ersten Eindruck davon, wie der BMW M3 DTM beim Saisonstart 2012 aussehen wird. Allerdings war das Auto nicht der einzige Star des Abends in der BMW Welt: In Andy Priaulx (GB) und Augusto Farfus (BR) präsentierte BMW Motorsport die ersten beiden Piloten, die ab kommender Saison die Farben des Unternehmens in der DTM vertreten werden. Darüber hinaus wurden die ersten Partner von BMW Motorsport für 2012 vorgestellt.

"Es ist schön zu sehen, wie unser DTM-Projekt Fahrt aufnimmt", sagte Dr. Draeger. "Nach zwei Jahrzehnten kehrt BMW im kommenden Jahr in die DTM zurück. Dort treffen wir auf unsere Hauptwettbewerber im Premium-Segment - und freuen uns schon jetzt auf diesen Wettstreit. Mit dem DTM-Comeback kehrt BMW zu seinen Wurzeln zurück. Im Produktionswagensport haben wir in der Vergangenheit viele Erfolge errungen. Ich bin überzeugt, dass wir daran ab 2012 anknüpfen können. Jeder bei BMW Motorsport arbeitet hart, damit wir in der kommenden Saison einen erfolgreichen Einstand feiern werden."

Marquardt ergänzte: "Ein neues Rennsport-Programm auf die Beine zu stellen, kommt einem Puzzle gleich. Nahezu täglich kommen neue Einzelteile hinzu, die wir zu einem großen Ganzen zusammensetzen. Das BMW M3 DTM Concept Car ist ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zum Saisonstart 2012. Der Roll-out des Fahrzeugs ist erfolgreich verlaufen, nun starten wir unser Testprogramm auf der Strecke. Andy Priaulx und Augusto Farfus sind als Piloten mit dabei und werden auch 2012 Teil unserer Fahrerbesetzung sein. Sie haben sich mit starken Leistungen im Tourenwagen- und GT-Sport für die DTM empfohlen, und wir sind sicher, dass sie auch in dieser Serie bleibenden Eindruck hinterlassen werden. Natürlich ist es von ebenso großer Bedeutung, dass wir starke Partner mit an Bord haben, von denen wir einige heute bereits präsentieren konnten. Ein Rädchen greift ins andere, so dass wir sagen können: Unsere Vorbereitungen für die Saison 2012 laufen absolut nach Plan."

Rennsport-Gene: der BMW M3 DTM.

Wenn BMW in der kommenden Saison in die DTM zurückkehrt, ist dies zugleich das Comeback einer Legende: Zwischen 1987 und 1992 feierte der BMW M3 in dieser Serie nicht weniger als 40 Siege und über 150 Podestplätze. Der BMW M3 DTM basiert auf der vierten Generation des sportlichsten Serienfahrzeugs aus dem Hause BMW M. Der Startschuss für die Entwicklung der DTM-Version des Autos fiel bei BMW Motorsport im Herbst vergangenen Jahres, nachdem der Vorstand der BMW AG die Rückkehr in die DTM beschlossen hatte.

Das DTM-Reglement für die Saison 2012 sieht vor, dass an allen Fahrzeugen eine bestimmte Anzahl von Einheitskomponenten zum Einsatz kommen muss. So ist gewährleistet, dass die Entwicklungskosten im Rahmen bleiben und deutlich geringer ausfallen als in anderen Top-Kategorien des Motorsports. Dennoch konnten die BMW Motorsport Ingenieure unter Einbeziehung der immensen technischen Ressourcen der BMW Group ihre ganze Innovationskraft einsetzen, um sich in Bereichen wie Motor und Aerodynamik Performancevorteile gegenüber der Konkurrenz zu erarbeiten.

Das Ergebnis dieser Arbeit ist ein spektakulärer Rennwagen, der die DTM-Fans begeistern dürfte. Der kraftvolle V8-Motor leistet mit dem vom technischen Reglement definierten Luftmengenbegrenzer ca. 480 PS. Das Fahrzeug beschleunigt von 0 auf 100 km/h in rund drei Sekunden. Die Spitzengeschwindigkeit liegt bei ca. 300 km/h.

Erfolgreiche Fahrer aus den eigenen Reihen.

Priaulx und Farfus stehen als erste Fahrer fest, die den BMW M3 DTM in der Saison 2012 und in der intensiven Testphase pilotieren werden. Beide Piloten kommen mit der Empfehlung von beeindruckenden Triumphen und Titeln in die DTM. Priaulx gewann für BMW die Tourenwagen-Europameisterschaft 2004 und ließ zwischen 2005 und 2007 drei WM-Titel folgen. Mit dem Sieg beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring (DE) 2005 und Platz eins in der GT-Klasse beim 12-Stunden-Rennen von Sebring (US) zu Beginn des Jahres stellte der Rennfahrer von der Kanalinsel Guernsey (GB) auch im GT-Sport seine Klasse unter Beweis.

"Die DTM wird eine große Herausforderung für uns alle", meinte Priaulx. "Gemeinsam mit BMW habe ich in den vergangenen Jahren in vielen verschiedenen Disziplinen und am Steuer fantastischer Rennwagen Siege errungen. Ich bin mehr als zuversichtlich, dass dies auch in der DTM so sein wird. Der BMW M3 DTM sieht fantastisch aus. Ich kann es kaum erwarten, dieses Auto in den kommenden Tests genauer kennenzulernen, meinen Anteil an der Entwicklung zu leisten und schließlich 2012 beim ersten Rennen in der DTM am Steuer zu sitzen."

Auch Farfus kann auf eine erfolgreiche Karriere in Diensten von BMW zurückblicken. 15 Siege in der Tourenwagen-WM, der Triumph bei den 24 Stunden auf dem Nürburgring 2010 und viele weitere erfolgreiche Rennen in BMW Rennwagen belegen: Der Brasilianer bringt alles mit, um auch in der DTM erfolgreich zu sein. "Ich freue mich sehr, dass BMW mir die Chance gibt, in der DTM anzutreten", sagte Farfus. "Man braucht im Leben immer neue Herausforderungen. Deshalb fiebere ich meinem Debüt in dieser Serie entgegen. Die Konkurrenz ist hart und bringt einen gewissen Erfahrungsvorsprung mit. BMW Motorsport leistet jedoch hervorragende Arbeit, so dass wir von Anfang an konkurrenzfähig sein sollten. Wir wollen so schnell wie möglich lernen. Und wer weiß, vielleicht können wir die etablierten Hersteller ja schon 2012 ein wenig ärgern."

Starke Teams und starke Partner.

Drei Teams werden im nächsten Jahr für BMW in der DTM antreten: BMW Team Schnitzer, BMW Team RBM und BMW Team RMG. Die genaue Zuordnung der Piloten zu den drei Mannschaften wird zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen. Zunächst arbeiten die Teams und BMW Motorsport Hand in Hand, um die Entwicklung des BMW M3 DTM voranzutreiben.

Auch die ersten Partner von BMW Motorsport in der DTM stehen fest. Als Premium Partner setzt die internationale Hotelmarke Crowne Plaza Hotels & Resorts, Teil der InterContinental Hotels Group (IHG), die Zusammenarbeit mit BMW fort. Auch die Deutsche Post AG ist als neuer Premium Partner mit von der Partie.

"Um in der DTM bestehen zu können, braucht es neben starken Teams, Autos und Fahrern eben auch starke Partner", sagte Marquardt. "BMW ist in der glücklichen Lage, zu diesem frühen Zeitpunkt bereits zahlreiche namhafte Sponsoren im Team zu haben, die perfekt zur Marke passen und sich mit unseren Zielen identifizieren. Wir sind froh, dass langjährige Partner auch diesen Weg mit uns beschreiten werden. Gleichzeitig ist es ein sehr gutes Zeichen für das DTM-Engagement von BMW, dass uns darüber hinaus weitere Top-Unternehmen bei den anstehenden Herausforderungen unterstützen."

Janis Cannon, Vice President Global Brand Management Crowne Plaza, sagte: "Unter den vielen Menschen, die tagtäglich und rund um die Welt in unsere Hotels einchecken, sind viele BMW Fahrer. Deshalb passen unsere beiden Marken so gut zusammen. Unsere Partnerschaft mit BMW wird immer enger und ist nun schon in ihrem fünften Jahr. Wir wünschen dem BMW Team auf der Rennstrecke viel Glück und Erfolg."

Ingo Bohlken, Chief Marketing Officer BRIEF Deutsche Post AG, meinte: "Die DTM ist seit jeher die deutsche Rennsport-Serie und begeistert Millionen Fans live und am TV. Damit bietet sie für die Deutsche Post eine ideale Kommunikationsplattform. Als weltweit populärste Tourenwagen-Serie steht die DTM für Schnelligkeit, Dynamik und Teamgeist. All dies sind Attribute, die auch die Deutsche Post auszeichnen. Wir freuen uns auf den Wiedereinstieg von BMW und hoffen auf künftig noch spannendere Rennen."

Castrol Edge ist als Premier Technical Partner von BMW Motorsport auch in der DTM mit an Bord. "Der gemeinsame Ansatz mit BMW im Motorsport ist ein wichtiger Bestandteil unserer Partnerschaft", sagte Martin Rasbach, BMW Partnership Manager Castrol Lubricants. "Wir lernen viel dazu, wenn unsere Produkte im Motorsport ans Limit gebracht werden. Das hilft Castrol dabei, jene Hochleistungsschmierstoffe zu erschaffen, die von Millionen von Fahrern jeden Tag eingesetzt werden. Außerdem zeigt es, wie wichtig es ist, ein langfristiges Vertrauensverhältnis aufzubauen, indem man Technologien und Wissen teilt."

Zudem wurden in München H&R, SONAX und ZF Sachs als Official Partner sowie Sympatex als Official Supplier vorgestellt Die Logos der Unternehmen werden auf allen von BMW Motorsport eingesetzten Fahrzeugen zu sehen sein.

Manfred Hoffmann, geschäftsführender Gesellschafter der SONAX GmbH und Inhaber der Unternehmensgruppe Hoffmann, erklärte: "Wir freuen uns sehr, dass die Marke SONAX wieder auf den Rennstrecken der DTM präsent sein wird. Vor allem sind wir sehr glücklich darüber, dass dies durch die Rückkehr von BMW Motorsport ermöglicht wurde. Wir danken unserem Partner BMW und wünschen dem Team schon jetzt einen 'glänzenden' Start in die Saison 2012."

Dr. Peter Ottenbruch, Technikvorstand der ZF Friedrichshafen AG, meinte: "Wir arbeiten mit BMW sowohl in der Serienbelieferung als auch im Motorsport seit Jahren sehr eng zusammen. Die DTM ist im internationalen Motorsport ein starkes Zugpferd, und wir freuen uns sehr, dass wir unsere Partnerschaft mit BMW Motorsport auch in dieser Rennserie erfolgreich fortsetzen können."

Hartwig von der Brake, Leiter Marketing H&R, sagte: "BMW und Tourenwagensport waren für mich schon als Heranwachsender zwei Begriffe, die untrennbar zusammen gehören. Damals verfolgte ich noch als Fan an der Strecke das Geschehen. Heute bin ich glücklich, dass wir mit so einem starken Partner in so ein tolles Projekt einsteigen können."

"Als Entwickler und Anbieter von High-Tech Funktionsmaterialien vereint Sympatex Top-Performance und Ökologie", ergänzte Michael Kamm, CEO Sympatex Technologies GmbH. "Dabei legen wir - wie BMW Motorsport - großen Wert auf den effizienten und verantwortungsbewussten Umgang mit Ressourcen, kombiniert mit optimaler Leistung. Wir freuen uns, BMW in eine neue Saison zu begleiten und zu unterstützen."

Kontakt

BMW AG
Petuelring 130
D-80788 München
Telefon: +49 (89) 382-0
Ingo Lehbrink
Konzernkommunikation und Politik / Sportkommunikation

Bilder

Social Media