Medienproduktion auf dem Weg ins Web 4.0

(lifePR) (Zell/Mosel, ) Die Medienproduktion in Zeiten von iPad, Smartphones und Print steht im Mittelpunkt des neuen Seminars "Organisation konvergenter Medienproduktion", das der Fachverband Medienproduktioner e.V. (f:mp.) am 25. und 26.Oktober 2011 in Frankfurt veranstaltet.

Im Zeitalter des Web 2.0 ist die Information nicht nur ein zentraler Bestandteil des gesellschaftlichen Handelns, sondern Produktionsfaktor, der für die Medienproduktion zugleich eine Herausforderung und einen Wertschöpfungsfaktor darstellt. Die klassischen Einzelmedien werden in ihrer Führungsposition abgelöst durch medienkonvergente Gesamtlösungen.

Hinzu kommt, dass sich der Kommunikationsmarkt noch immer im Umbruch befindet. Die Entwicklung eines semantischen Netzes, in dem die Informationen bedarfsgerecht automatisch generiert und aufbereitet werden, ist in vollem Gange. Und zukünftig werden One-Touch-Applikationen, stark forciert durch iPod, iPhone und iPad, die digitale Revolution in ganz neue Dimensionen tragen.

Das Seminar "Organisation konvergenter Medienproduktion" gibt Einblicke in die technische Basis der neuen Medienstruktur, aber auch in die darin verborgenen Potenziale und zukunftsorientierten Geschäftsmodelle. "Die Zeiten des Konsumierens von Wissen sind vorbei - der gemeinsame Nutzen steht im Vordergrund", erklärt Rüdiger Maaß, Geschäftsführer des f:mp. "Deshalb stehen die Chancen der Interaktion, der Interaktivität und des Networkings in der Konzeption und Durchführung des Seminars auch im Vordergrund."

"Die Weiterentwicklung der Printmedien-Produktioner in Richtung Mobile- und Onlinetechniken sind für die Beratungskompetenz komplexer Medienaufgaben zwingend notwendig", so Andreas Müller-Kraft, f:mp.-Vorstand für Aus- und Weiterbildung.

Das Seminar, das die Informationsdarbietung auf innovative Weise mit dem aktiven Handeln der Teilnehmer verbindet, richtet sich an Medienproduktioner und Kommunikationsdienstleister genauso wie an Marketing- und Kommunikationsentscheider in der Industrie, Corporate Publisher und alle, die an den kreativen Möglichkeiten der Medienkonvergenz interessiert sind.

Veranstaltet wird das Seminar am 25. und 26. Oktober in Frankfurt. Die Kosten der Teilnahme betragen 795 Euro. Bei mehr als einer Anmeldung pro Unternehmen erhalten der 2. und folgende Teilnehmer 10% Rabatt. Verbandsmitglieder des f:mp., MFE und GWA profitieren von einer rabattierten Seminargebühr von 495 Euro. Zudem erhalten alle "Geprüften Medienproduktioner/f:mp." eine Preisreduktion in Höhe von 100 Euro.

Alle Preise verstehen sich zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer und enthalten bereits die Kostenbeiträge für ausführliche Seminarunterlagen, Getränke und Mittagessen für beide Seminartage. Anreise- und Übernachtungskosten sind von den Teilnehmern selbst zu tragen.

Infos und Anmeldung: www.f-mp.de/seminare

Kontakt

Fachverband Medienproduktioner e.V. (f:mp.)
Waldbornstraße 50
D-56856 Zell/Mosel
Hendrik Fey
Social Media