Erfolgreich in China

Mehr als 20 Unternehmensvertreter diskutierten am 13. Juli im Heilbronner Haus der Wirtschaft über die aktuelle Situation in China
(lifePR) (Heilbronn, ) "Steigende Kosten, komplizierter werdende Rahmenbedingungen - wie bleiben deutsche Firmen in China erfolgreich?",lautete der Titel des Export-Cluster-Treffens. Mit dem Ziel den Unternehmen die Möglichkeit zu geben sich auszutauschen lädt die IHK ihre Mitgliedsunternehmen etwa fünf bis sechs Mal pro Jahr zu dieser Veranstaltung ein. Am Anfang steht immer ein Impulsreferat, das die Diskussion anregen soll.

Am 13. Juli ging es um die aktuelle Situation deutscher Unternehmen in China. Die Firmen agieren dort bekanntlich sehr erfolgreich, was sich unter anderem in den Jahr für Jahr steigenden Exportzahlen widerspiegelt. Dennoch dürfen sich unsere Betriebe auf diesen Erfolgen nicht ausruhen. "Erfahrung zählt in China nicht viel, da die Rahmenbedingungen einem schnellen Wandel unterliegen", weiß Sabine Dietlmeier, Leiterin des Verbindungsbüros der deutschen Auslandshandelskammern (AHKs) und Referentin der Abendveranstaltung. Sie berichtete von Chinas Regierung, die zunehmend die Auflagen für ausländische Firmen verschärft, und den immer weiter steigenden Kosten.

Sabine Dietlmeier, sprach weiter über veränderte Rahmenbedingungen für ausländische und inländische Firmen, zukünftige Wachstumsbranchen, Kostenentwicklung in China nach den Krisenjahren, Verschärfung der Zoll- und Einfuhrabwicklung und dem Stand der Flexibilisierung der chinesischen Währung.

Diese Medien-Info kann auch per Internet unter http://www.heilbronn.ihk.de/... abgerufen werden.

Kontakt

Industrie- und Handelskammer Heilbronn-Franken
Ferdinand-Braun-Straße 20
D-74074 Heilbronn
Achim Ühlin
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Leiter
Social Media