Nachwuchs im Freilichtmuseum Eselfohlen geboren

FLM Neuhausen Eselfohlen (lifePR) (Tuttlingen, ) Mehrere Wochen haben die Besucher und Museumsmitarbeiter im Freilichtmuseum Neuhausen ob Eck sehnlichst auf den Nachwuchs gewartet. Am frühen Montagmorgen war es nun endlich so weit. Das neue Esel-Fohlen ist da. Und es ist gesund und munter. Die 18-jährige Eselstute "Weißkopf" brachte im Stall des "Kleinbauern- und Weberhauses aus Dautmergen (Zollernalbkreis)" im Museumsdorf einen gesunden Sohn zur Welt. Nun sucht das Freilichtmuseum einen Namen für das Jungtier und die Museumsbesucher dürfen bis zum Ferienbeginn Anfang August dabei behilflich sein. Gesucht wird ein männlicher Vorname, der wie der Name der Mutter mit dem Buchstaben "W" beginnt. Unter allen Teilnehmern verlost das Freilichtmuseum zwei Familien-Eintrittskarten für das Museumsdorf.

Das noch etwas wacklige Eselfohlen kann bei schönem Wetter mit seiner Mutter auf der Weide vor dem Weberhaus besichtigt werden. Es dürfte natürlich gerade in den Ferienwochen ein ganz besonderer Anziehungspunkt sein.

Die Eselstute "Weißkopf" stammt vom "Eselhof Ehrhardt" in Storzingen, einem Ortsteil von Stetten am kalten Markt, und wurde zu Saisonbeginn von ihrem Besitzer ins Freilichtmuseum gebracht, wo sie wie die übrigen Tiere im Freilichtmuseum bis zum Saisonschluss Ende Oktober verbleibt. Den Winter wird sie wieder auf dem Eselhof mit den zahlreichen anderen Eseln verbringen.

Mehr Infos zu dem kleinen Namenswettbewerb beim Info-Service unter Tel. 07461/926-3205 oder auch im Internet unter www.freilichtmuseum-neuhausen.de.

Kontakt

Freilichtmuseum Neuhausen ob Eck
Bahnhofstraße 123
D-78532 Tuttlingen
Walter Knittel
Museumsleiter

Bilder

Social Media