FleetBoard inside: Telematik wird Standard im neuen Actros

(lifePR) (Stuttgart, ) .
- FleetBoard Fahrzeugrechner ohne Mehrpreis im neuen Actros
- Vier-monatige Testphase und Fahrercoaching inbegriffen
- Wartungsintervallverlängerung um bis zu 30.000 km beim Einsatz von FleetBoard
- Truck Wartungsmanagement und Telediagnose reduzieren Standzeiten
- FleetBoard Eco Support liefert Fahrerfeedback im Fahrerhaus

Mit der Einführung des neuen Actros bietet Mercedes-Benz als erster Hersteller ein Telematiksystem standardmäßig an. Das hauseigene System FleetBoard wird europaweit in allen neuen Actros ohne Mehrpreis für die Hardware verfügbar sein, funktioniert aber markenübergreifend als auch in Mischflotten beim Kunden.

Neukunden haben die Möglichkeit, die Dienste Fahrzeugmanagement und Zeitwirtschaft vier Monate lang kostenlos zu testen. In dieser Testphase bietet FleetBoard ein kostenloses Fahrertraining zum wirtschaftlichen Fahren an. Erfahrungsgemäß lässt sich durch den Einsatz von FleetBoard der Kraftstoffverbrauch in kurzer Zeit bereits um 5%-15% reduzieren.

Durch die vorausschauende und wirtschaftliche Fahrweise wird der Verschleiß ebenfalls reduziert. Aus diesem Grund verlängert sich das Wartungsintervall bei Fahrzeugen mit aktivierten FleetBoard Vertrag um bis zu 30.000 km.

Unternehmen, die bereits ein anderes Telematiksystem nutzen, können dennoch FleetBoard testen und sich überzeugen lassen. Der Parallelbetrieb von zwei Systemen im Fahrzeug ist möglich.

Nach der Testphase kann sich der Kunde aktiv für eine Verlängerung des Dienstevertrages entscheiden. Aus einem umfangreichen Diensteportfolio stellt der Kunde sich dann den gewünschten Diensteumfang zusammen, welchen er weiter nutzen möchte. Dabei fallen mindestens €59 pro Monat und Fahrzeug an.

Ebenfalls nach der Testphase wird eine einmalige FleetBoard one-time fee von €800 berechnet. Aber auch das kann sich der Kunde sparen, wenn er sich für einen Mercedes-Benz LKW Servicevertrag Complete entscheidet, der alle Reparatur- und Wartungsarbeiten abdeckt.

Damit halbieren sich die Hardware- und Dienstekosten im Vergleich zu dem bisherigen FleetBoardangebot - und das bei einem höheren Diensteumfang.

Markus Lipinsky, Geschäftsführer der Daimler FleetBoard GmbH, betont: "Mit diesem innovativen Produktangebot geht FleetBoard den entscheidenden Schritt weiter und lässt den Kunden Einsparungen ab dem ersten Kilometer im wahrsten Sinne des Wortes 'erfahren'. In Verbindung mit dem wirtschaftlichsten LKW kann der Flottenmanager das Potenzial der Fahrzeuge durch FleetBoard voll ausschöpfen. Zudem reduzieren sich die Einstiegskosten für professionelle Telematik deutlich und es gibt keinen Grund mehr, darauf zu verzichten."

FleetBoard EcoSupport - der Trainer inside

Mit dem FleetBoard EcoSupport steht dem Fahrer im LKW ein Tool zur Verfügung, welches die momentane Fahrweise in Echtzeit analysiert und direktes Feedback gibt.

Unabhängig von der Aktivierung des FleetBoard-Systems ist der FleetBoard EcoSupport in jedem neuen Actros verfügbar. Im Kombiinstrument werden Kriterien zur wirtschaftlichen Fahrweise wie gleichmäßige Geschwindigkeit, Fahrpedalbewegung, Einsatz verschleißfreier Bremsen, Rollverhalten und ähnliches permanent analysiert und ausgewertet. Der Berechnungsalgorithmus ist dabei zur FleetBoard Einsatzanalyse voll kompatibel.

Truck Wartungsmanagement und Telediagnose reduzieren Standzeiten

Doch damit nicht genug. Auf Basis der FleetBoard-Daten bietet Mercedes-Benz seinen Kunden eine besondere Dienstleistung im Service an. Mit dem Truck Wartungsmanagement kann der Fuhrparkbetreiber die Planung der Wartungsarbeiten an den LKW an seinen Mercedes-Benz Servicepartner übertragen. Dieser überwacht die Fälligkeit von anstehenden Wartungen und plant diese gemeinsam mit dem Flottenmanager ein, so dass die Standzeit der Fahrzeuge minimiert werden kann.

Standzeit minimieren ist auch das Ziel der reaktiven Telediagnose. Im Pannenfall kann der Fahrer per Knopfdruck die Diagnosedaten via FleetBoard an die Werkstatt übermitteln. Bevor der Servicemitarbeiter ausfährt kann er bereits das Fehlerbild analysieren und durch entsprechende Vorbereitung schnelle Abhilfe am Pannenort schaffen.

Umfangreiches Diensteangebot zur Auswahl

Die Fahrzeugmanagementdienste helfen den Fahrzeugeinsatz zu optimieren und die Fahrweise der Fahrer zu verbessern. Das führt zu geringeren Kraftstoff- und Verschleißkosten.

Die Transportmanagementdienste unterstützen die Logistikprozesse in der Disposition. Auf einem zusätzlichen Endgerät im Fahrzeug, dem DispoPilot, werden dem Fahrer die Auftragsdaten angezeigt und die Kommunikation mit ihm vereinfacht. Es lassen sich auf jedes Unternehmen individuell zugeschnittene Workflows definieren.

Die Zeitmanagementdienste ermöglichen Die Arbeitszeiterfassung der Fahrer zur Weiterverarbeitung z.B. in Lohnbuchhaltungs- oder Spesenabrechnungssystemen. Zu dieser Dienstegruppe gehören auch die Tachomanagementfunktionalitäten. Fahrerkarten- und Massenspeicherdownload zur einfachen und automatisierten Erfüllung der gesetzlichen Speicheranforderungen.

Nach wie vor werden FleetBoard Dienste auch herstellerübergreifend zu den bekannten Konditionen angeboten.

Weitere Informationen zum Produktangebot von Daimler FleetBoard stehen unter www.fleetboard.com zur Verfügung.

Über FleetBoard

Die Daimler FleetBoard GmbH gehört europaweit zu den Marktführern im Bereich der Nutzfahrzeugtelematik. Endgeräte und Dienste richten sich an Fuhrparkleiter, Disponenten und Fahrer von LKW-, Bus- und Transporter-Flotten aller Branchen und Marken. FleetBoard ist seit Jahren als das Flottenmanagementsystem für mehr Wirtschaftlichkeit und Transparenz etabliert. Einfach zu bedienende Technik unterstützt den Fahrer im Tagesgeschäft. Die 100%ige Daimler-Tochter mit Sitz in Stuttgart ist ein DEKRA-geprüfter und -zertifizierter Betrieb nach DIN EN ISO 9001:2008. Seit Markteinführung FleetBoards im Jahr 2000 wurden mehr als 85.000 Fahrzeuge bei über 2.000 Kunden ausgestattet.

Kontakt

Daimler AG
Mercedesstraße 137
D-70327 Stuttgart
Christoph Ludewig
Ansprechpartner
Social Media