DATEV verbindet Cloud mit Tradition und Sicherheit

Technologie ist Basis für mehr Flexibilität und Mobilität in den Anwendungen
DATEV: Software und IT Dienstleistungen für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte (lifePR) (Nürnberg, ) Zentrale Dienstleistungen aus dem Rechenzentrum zählen seit jeher zu den Stärken der Nürnberger DATEV eG. Seit nun vier Jahrzehnten bietet der IT-Dienstleister Dienste an, die heute unter modifizierten sowie technisch aktuellen Vorzeichen unter dem Begriff Cloud wieder breite Aufmerksamkeit finden. Diesen Trend nimmt das Unternehmen auf und nutzt die neuen Möglichkeiten, zentral angebotene Leistungen weiter auszubauen und stärker zu modularisieren. So will die Genossenschaft ihren Anwendern noch mehr Flexibilität und Mobilität bei der Nutzung von Software, Hardware und Infrastruktur ermöglichen.

Mit den IT-bezogenen Leistungen für die Mitglieder und Unternehmen verfügt DATEV über ein sicheres Standbein in einem soliden, umsatzstarken und zukunftsträchtigen Umfeld: Der Branchenverband BITKOM geht für den deutschen Markt für Outsourcing im laufenden Jahr von einem Zuwachs um 4,3 Prozent auf knapp 20 Milliarden Euro aus. Der Untersuchung zufolge wird insbesondere der Trend zum Cloud Computing dem Outsourcing-Markt zusätzlich Auftrieb verschaffen. In diesem Marktsegment soll der Umsatz in diesem Jahr sogar um rund 55 Prozent auf 3,5 Milliarden Euro steigen.

Cloud mit wachsenden Nutzerzahlen

Den Wachstumstrend kann auch die DATEV für ihre vielfältigen Lösungen aus dem Cloud- und Outsourcing-Umfeld bestätigen. Mehr als 46.000 kleine und mittelständische Unternehmen nutzen inzwischen beispielsweise gemeinsam mit ihren steuerlichen Beratern die Möglichkeit, ihre Buchführungsbelege über das DATEV-Rechenzentrum in digitaler Form zentral zu verwalten und zu bearbeiten. Digitalisierte Bilder der Originaldokumente werden dabei sicher im Rechenzentrum archiviert, wo sie sowohl der Kanzlei als auch dem Unternehmen jederzeit zur Verfügung stehen.

Nahezu 25.000 Betriebe haben die Online-Anwendungen bereits im weitergehenden Einsatz, um ihre täglichen Geschäftsvorgänge zu organisieren - von den Kassen- und Rechnungsbüchern über Lohndaten und Zahlungsverkehr bis hin zu Buchführungs- und Gehaltsauswertungen. Dabei wird die Plattform stetig ausgebaut und technisch verfeinert: Neu verfügbar ist etwa eine Online-Anwendung zur zentralen Verwaltung der Bankkonten, eine weitere für die Auftragsbearbeitung und Rechnungsschreibung steht in den Startlöchern. Außerdem wurde aktuell die Arbeitsoberfläche des Programm-Pakets Unternehmen online auf einen neuen technischen Standard gehoben und optisch an das Erscheinungsbild der aktuellen DATEV pro-Software angepasst.

Zusätzlich steigt auch die Nutzung von Cloud-Services durch lokal installierte Software. Bei dieser Form von hybriden Lösungen greifen die lokalen Programme auf aktuelle Informationen von der zentralen Plattform im Rechenzentrum zu.

Jubiläum: Zehn Jahre DATEVasp

Eine weitere Form des Outsourcings betreibt DATEV mit dem Application Service Providing (ASP)-Angebot, das in Kürze sein zehnjähriges Bestehen feiert. Seit Oktober 2001 haben Kanzleien und Unternehmen die Möglichkeit, sich von der IT-Administration zu entlasten und ihre Server und DATEV-Anwendungen im Rechenzentrum der Genossenschaft betreiben zu lassen. Das IT-Management der Software sowie der dafür nötigen IT-Infrastruktur wird dann dort erledigt, inklusive des Server- und Netz-Monitorings, der Wartung und Administration der Server sowie des Einspielens der Software-Updates und der Datensicherung. Rund 900 Kunden nutzen inzwischen diese umfassende Outsourcing-Lösung, die als Private Cloud bezeichnet werden kann.

Das Auslagern von IT-Management-Funktionen muss sich jedoch nicht auf Software des Nürnberger Dienstleisters beschränken. Im Rahmen des IT-Sourcings stehen Unternehmen und Kanzleien weitere DATEV-Services rund um das Hosting und den Betrieb von IT-Infrastrukturen zur Verfügung. Die Bandbreite reicht dabei vom vollständigen Anwendungsmanagement bis hin zum Basisbetrieb von IT-Systemen im gesicherten Rechenzentrum. Auch DATEV-System-Partner können das IT-Sourcing nutzen, um damit ihr eigenes Leistungsspektrum zu erweitern, ohne hohe Investitionskosten schultern zu müssen. Aus einem modular aufgebauten Leistungskatalog stellen sie sich die Komponenten für ihre individuelle Lösung zusammen, auf der sie dann ihren eigenen ASP-Dienst betreiben.

Datenschutz und Datensicherheit als Prämisse

Zentrales Element für das Erbringen ihrer Leistungen ist für die DATEV der Themenkomplex Datenschutz und Datensicherheit. Seit Bestehen des Unternehmens verwaltet dieses im Rechenzentrum höchst vertrauliche Informationen wie Lohn-, Rechnungswesen- und Steuerdaten. Dabei unterwirft sich DATEV in Bezug auf Sicherheit und Verschwiegenheit den berufsständischen Anforderungen der Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte.

Das bewährte Sicherheitssystem, mit dem diese Daten geschützt werden, bleibt auch in Zeiten der Cloud bestehen. Deshalb setzt der IT-Dienstleister ausschließlich auf geschlossene Cloud-Systeme mit einer Mehr-Faktor-Authentifizierung. Ein Nutzer erhält nur dann Zugriff auf seine Daten, wenn er sich mittels einer Hardware-Komponente in Verbindung mit einer PIN-Eingabe authentisiert hat. Die Verbindung mit dem Rechenzentrum wird zudem über eine VPN(Virtual Private Network)-Tunnelung geschützt.

Vom Know-how der Genossenschaft in Sachen Sicherheit und Verlässlichkeit profitieren die Kunden auch über eine Reihe von Dienstleistungen, die zum Teil ebenfalls über das Rechenzentrum bereitgestellt werden. So fungiert dies für die Anwender der Online-Lösungen wie auch der lokal installierten DATEV-Software als zentrale Datendrehscheibe. Weitgehend automatisiert werden Informationen auf sichere Weise zwischen mittelständischen Unternehmen, deren Steuerberatern und rund 200 Institutionen in Deutschland ausgetauscht - darunter Finanzverwaltungen, Sozialversicherungsträger, Krankenkassen, Banken oder Berufsgenossenschaften.

IT-Sicherheit aus der Cloud

Ein weiterer häufig genutzter Dienst des Rechenzentrums ist die revisionssichere Archivierung von Daten aus DATEV-Anwendungen. Darüber hinaus steht mit der "Datensicherung online" eine kostengünstige und vom Handling komfortable Möglichkeit zur Verfügung, um ein komplettes Backup von Geschäftsdaten im Rechenzentrum zu hinterlegen. Die Schnittstelle zur elektronischen Außenwelt lässt sich mittels des Infrastruktur-Services DATEVnet pro absichern. Dabei schützt eine zentrale Sicherheitszone bei DATEV die Anwender zuverlässig vor Viren, Trojanern oder Phishing-Versuchen.

Gegen das Ausspähen auf dem elektronischen Kommunikationsweg lassen sich Informationen durch eine automatische E-Mail-Verschlüsselung schützen. Sie stellt für DATEVnet-Anwender sicher, dass jede ausgehende Mail zentral und ohne Aufwand durch den Nutzer verschlüsselt wird. Ebenso werden ankommende verschlüsselte Nachrichten zentral entschlüsselt, ohne die Abläufe in Unternehmen oder Kanzlei zu behindern.

Weitere Informationen finden Interessierte im DATEV-Pressearchiv unter http://www.datev.de/...

Kontakt

DATEV eG
Paumgartnerstr. 6 - 14
D-90429 Nürnberg
Benedikt Leder
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Themenbereich Technologie und Software

Bilder

Social Media