"Hoch-Zeit" von Birne und Most: Von September bis November feiert das Mostviertel den Mostherbst

"Jetzt plaudert der Most in den Fässern" - so beschreiben die österreichischen Mostviertler ihren Herbst und laden von September bis November zu einem bunten Festreigen rund ums Essen und Trinken ein
Mostherbst Foto: Mostviertel Tourismus/weinfranz.at (lifePR) (Wieselburg, ) Tausende Birnen und Äpfel werden schon bald an der Moststraße geerntet oder "geklaubt", wie es auf Mostviertlerisch heißt. Nach der Blütenpracht im Frühjahr verspricht die Ernte heuer wieder recht üppig auszufallen. Wer möchte, kann bei der Obsternte helfen und mehr über die zahlreichen Mostbirnsorten und ihre Verarbeitung erfahren. Welche Betriebe sich über helfende Hände beim "Klauben" freuen, wird zeitgerecht auf www.moststrasse.at bekannt gegeben. Wer so viel arbeitet, soll natürlich auch feiern. Und darauf verstehen sich die Mostviertler besonders gut.

Der diesjährige Mostherbst wird am Samstag, 3. September mit einer Almwanderung zu einem der schönsten Aussichtspunkte des Mostviertels eingeläutet. Leopold Reikersdorfer, Primus der Mostbarone, wird diese anspruchsvolle Wanderung begleiten. Treffpunkt ist um 12 Uhr beim Reikersdorfer Presshausheurigen in Greinöd 1 in Neuhofen an der Ybbs. Anmeldungen unter T 07475/564 81 oder per Mail an mosti@mosti.at

Ein Auszug aus dem Veranstaltungskalender:

1. September Wochenende - Mostherbst-Eröffnung

Am ersten September-Wochenende läuten die Gemeinden an der 200 Kilometer langen Moststraße den Mostherbst mit stimmungsvollen Festen ein. Außerdem feiert die Mostelleria in Oed-Oehling an diesem Tag ihren 1. Geburtstag und lässt alle Besucher am Geburtstagskuchen teilhaben.

i T 07416/521 91, www.moststrasse.at

Sonntag, 4.9. - Mostbaron Bauernbrunch & Wildpflanzenwanderung

Mostbaronin Irmi Distelberger tischt Variantenreiches am kalten und warmen Bauernbuffet auf. Nach dem Essen kann man einer etwa zweistündigen geführten Wildpflanzenwanderung mit der zertifizierten Kräuterpädagogin Ursula Kloimüller teilnehmen. Einige Pflanzen werden dabei auch verkostet und ihre Verwendung in der Naturmedizin und in der Küche besprochen. Buffetpreis: € 17,-, Kinder 6-12 Jahre: € 8,50, Kinder unter 6 Jahren frei. Wildpflanzenwanderung € 10,- pro Person. Öffnungszeiten: 11-15 h i T 07479/73 34, www.distelberger.at

Samstag, 10.9. - Musikantentreffen beim Mostbaron

Der Mostbaron von Pollenfeld in Euratsfeld ist am 10.9. ab 14 Uhr Treffpunkt für einen geselligen Nachmittag und Abend mit Musikanten, Sängerinnen und Sängern. Der Eintritt ist frei.

i T 07474/247, www.most-zeillinger-at

Samstag, 19.11. - "Die Moststraße brennt"

An diesem Tag laden mehrere Edelbrenner entlang der Moststraße zu einem Tag der offenen Tür und zu Verkostungen. Christa Hauer, Österreichs erste Schnapsbrennmeisterin, von der Schaubrennerei & Heuriger Hauer bietet unter anderem ihren "Krambirnbuli" an. Mostbaron Toni Distelberger präsentiert anlässlich des Jubiläums "900 Jahre Mostbauernhof Distelberger" alte Schätze. Der "Seppelbauer" lädt zum Schaubrennen mit Edelbrand-Verkostung ein und serviert in seiner Mostothek Jungmoste und Käse. Wer es feurig mag, lässt sich mit dem Einspänner zum Nachbarn kutschieren und darf beim Schmieden zusehen und sich mit dem Hammer versuchen. Die Moststube Pihringer in Winklarn lädt zum Candle Light Dinner mit Edelbrand ein. In der Mostelleria lernt man im Zuge einer Schnapsrallye alles rund um die Herstellung von Edelbränden. Die Stationen "Destillieren", "Sensorisches Abtrennen", "Einstellen auf Trinkstärke", "Abfüllen" und "Etikettieren" werden in Form eines Parcours aufgebaut. Jeder Besucher kann sein eigenes Tröpfchen kreieren. Als Belohnung für die getane Arbeit gibts die selbstgebrannten Kostbarkeiten zum Mitnehmen und eine feurige Erfrischung an der Bar. Die Schnapsrallye startet um 10, 13 und 15 Uhr und kostet € 10,- pro Person.

i T 07416/521 91, www.moststrasse.at

5., 6.,12.,13.,19. und 20.11. - Gödnmost-Tage in Amstetten

Den Höhepunkt des Mostherbstes bildet die Präsentation des Gödnmostes. Er gilt als die Mostspezialität schlechthin. Die Mostproduzenten stellen ihn zu Ehren aller Tauf- und Firmpaten her. Der Mostbauernhof Distelberger in Gigerreith bei Amstetten lädt an mehreren Tagen zur Verkostung des spritzig-süffigen Jungmostes ein.

i T 07479/73 34, www.distelberger.at

Sonntag, 27.11. - Jungmosttag in Ardagger

Der junge Gödnmost und der neue Jungspund werden ab 16 Uhr in der Schaubrennerei in Hauersdorf/Ardagger präsentiert. Der angrenzende Heurigen Hauer offeriert dazu ein reichhaltiges Schmankerl-Buffet.

i T 07472/654 24, www.hauerbrand.at

Nähere Infos über alle Termine gibt es auf www.moststrasse.at und www.mostviertel.info.

Kontakt

Mostviertel Tourismus GmbH
Adalbert Stifter Straße 4
A-3250 Wieselburg
Melanie Karas
E-Marketing / Presse

Bilder

Social Media