Weltkulturerbe Pfahlbauten

Neues Pfahlbauhaus entsteht in Unteruhldingen am Bodensee / 7 Welterbestätten präsent
Ein neues Steinzeithaus original rekonstruiert macht versunkenes Welterbe sichtbar. (lifePR) (Unteruhldingen, ) Vor zwei Jahren fiel das 1996 gemeinsam mit der ARD-Kindersendung "Mit der Maus" erbaute Steinzeithaus im Pfahlbaumuseum Unteruhldingen am Bodensee um. Ein Orkan mit 153 Kilometern pro Stunde hatte es umgeblasen. Nun wird das "Maushaus" neu aufgebaut.

Der Sturm vom 26. Mai 2009 war ein trauriges Ereignis, aber auch Teil eines wichtigen archäologischen Experiments. Mit Laserscanns wurde die Ruine professionell dokumentiert. Somit konnten die Zerfallserscheinungen eines steinzeitlichen Pfahlbauhauses am Bodensee originalgetreu simuliert werden.

Das "Maushaus" war der Nachbau des ältesten unter Wasser gefundenen Hauses am Bodensee (3915 v. Chr.). Für die Erforschung der frühesten Geschichte der Region sind die Erkenntnisse aus dieser Katastrophe sehr wertvoll.

Der Wiederaufbau nach neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen kann während des laufenden Museumsbetriebs beobachtet werden. Dazu werden originalgetreu nachgebaute Steinzeitwerkzeuge verwendet. Der Aufbau wird mit drei Handwerkern etwa 20 Tage dauern.

Die UNESCO in Paris hat Ende Juni 111 Fundorte prähistorischer Pfahlbauten unter Wasser zum Welterbe der Menschheit erklärt. Sichtbar wird diese versunkene Welt in den Museen rund um die Alpen. Im Pfahlbaumuseum Unteruhldingen zeigen 23 rekonstruierte Häuser aus 7 Welterbestätten das Leben der Menschen in der Stein- und Bronzezeit.

Museum täglich von 9-19 Uhr geöffnet
Infos: www.pfahlbauten.de

Zum UNESCO Weltkulturerbe
www.weltkulturerbe-pfahlbauten.de

Kontakt

Pfahlbaumuseum Unteruhldingen Bodensee
Strandpromenade 6
D-88690 Unteruhldingen
Dr. Matthias Baumhauer
Wiss. Assistent
Dr. Gunter Schöbel
Museumsdirektor

Bilder

Social Media