Im Schwarzwald-Urlaub Elektro- oder Biogasautos testen

Aktuelle Sommertipps
(lifePR) (Freiburg, ) Im Schwarzwald werden Urlauber zu Autotestern: Bei der "Zumo Klimareise" parkt bereits ein Elektro- oder Biogas-Auto vor der Ferienwohnung. Damit können die Gäste während ihres gesamten Aufenthaltes und ohne Kilometerbegrenzung testen, welche Art der "Zukunftsmobilität" (Zumo) für sie am besten geeignet ist. Im Wochenpreis ab 299 Euro sind Strom oder Biogas, das ICE-Ticket für Hin- und Rückfahrt innerhalb Deutschlands und sieben Übernachtungen in der Ferienwohnung enthalten. Die Konus-Gästekarte ist zugleich Freifahrticket für Busse und Bahnen des ÖPNV in der 11.400 Quadratkilometer großen Ferienregion. Insgesamt können vom 30. Juli bis 10. September an vier Orten der Region 160 "Zumo Klimareisen" gebucht werden. In Pensionen und Gasthöfen gibt es die Woche mit Frühstück ab 363 Euro, in Hotels ab 439 Euro. Infos und Buchung unter www.zukunftsmobilitaet.info

Kein Problem mehr: Radtouren über Schwarzwälder Berge

Dank der modernen E-Bikes sind selbst hohe Schwarzwald-Berge auch für weniger geübte Radfahrer jetzt kein Problem mehr. Ein flächendeckendes Netz von "E-Bike-Tankstellen" ermöglicht nun ausgedehnte Touren über Schwarzwälder Bergstrecken. Viele Ausgangspunkte für Panoramatouren sind sogar mit der Bahn zu erreichen. Die schönsten Touren stellt die Internetseite www.emotion-schwarzwald.info vor. Eine 84 x 119 cm große Faltkarte "E-Bike-Tankstellen" zeigt 170 Lade-, Akkuwechsel- und E-Bike-Verleihstationen mit ihren Adressen sowie die Angebote spezialisierter E-Bike-Regionen. Die Planungshilfe gibt es gratis bei der Schwarzwald Tourismus GmbH, Ludwigstr. 23, 79104 Freiburg, Tel. +49.761 89646-93, www.radfahren-schwarzwald.info

Wandern über Schwarzwaldberge

Bei mehr als 24.000 Kilometer Wegen, Pfaden und Steigen fällt die Wahl der richtigen Tour im Schwarzwald auch fußstarken Wanderern nicht immer leicht. Eine gute Orientierungshilfe sind die zertifizierten Premium- und Qualitätswanderwege. Neu ausgeschildert wurden in diesem Sommer der 100 Kilometer lange "Renchtalsteig" nordöstlich von Offenburg und der 108 Kilometer lange "Zweitälersteig" um das Elztal und das Simonswäldertal nordöstlich von Freiburg. Wegen ihrer aussichts- und abwechslungsreichen Streckenführung bekamen beide das Gütesiegel "Qualitätsweg Wanderbares Deutschland". Details zu den Wegen und zu den zahlreichen Angeboten für Touren mit und ohne Gepäck im abwechslungsreichsten deutschen Wandergebiet unter Tel. +49.761 89646-93 sowie auf der Internetseite www.wandern-schwarzwald.info

Schwarzwald-Mädel an der Skisprungschanze

Die Weltcup-Sprungschanze am Hochfirst in Neustadt ist vom 12. bis 14. August Schauplatz eines bunten Festivalreigens: Den Auftakt bildet am Freitagabend die Neuinszenierung von Léon Jessels kitschig-schöner Liebesgeschichte "Schwarzwald-Mädel". Sie begeisterte bereits im letzten Jahr die Zuschauer an der größten Naturschanze Deutschlands. Tags darauf jagen an gleicher Stelle 200 Rock-Symphoniker bei "ORSO in Flammen" Beats von Metallica, Queen, Deep Purple, Pink Floyd oder Jamiroquai durch die Schwarzwaldtannen. Am Sonntagmittag gibt es für die Kleinen "Benjamin Blümchen" und abends lädt Hansy Vogt die Großen zum "Festival der Volksmusik" ein. Mehr Infos unter www.kultur-schwarzwald.info

Moderne Kunst im Schwarzwalddorf Bernau

Das Hans-Thoma-Kunstmuseum im idyllisch gelegenen Schwarzwalddorf Bernau ist ein Mekka für Künstler und kunstinteressierte Urlauber. Im Gedenken an den Bernauer "Schwarzwaldmaler" Hans-Thoma (1839-1924) wird hier am 14. August der Staatspreis des Landes Baden-Württemberg vergeben. Als 44. Preisträgerin wird Karin Sander den mit 25.000 Euro dotierten "Hans-Thoma-Preis" erhalten. Die 54-jährige Künstlerin gestaltet in den Tagen vor der Preisverleihung direkt im Museum ihr eigenes Werk für die Ausstellung der Hans-Thoma-Preisträger. Eine Werkschau der Professorin für Architektur und Kunst an der ETH Zürich ist danach bis 18. September in Bernau zu sehen. Weitere Infos unter www.hans-thoma-museum.de, www.bernau-schwarzwald.de

Zwei Mal Schwarzwald im Museum

Das modernisierte Augustinermuseum in Freiburg hat der Geschichte und den Geschichten des Schwarzwaldes eine große Sonderschau gewidmet: "Unser Schwarzwald - Romantik und Wirklichkeit" präsentiert eine umfangreiche Sammlung volkskundlicher Objekte mit einem neuen, frischen und manchmal auch frechen Blick. Die Ausstellung ist bis 30. Oktober dienstags bis donnerstags zu sehen. Auch das Freilichtmuseum Vogtsbauernhof im Kinzigtal beleuchtet die Heimat von Kirschtorte und Bollenhut mit der augenzwinkernden Ausstellung "Typisch Schwarzwald". Sie ist täglich bis 6. November zu sehen. Infos unter www.kultur-schwarzwald.info

Stadt wird zur Outdoorgalerie: Zeller Kunstwege

Kunst wo sie nicht erwartet wird, Kunst zum Verweilen oder zum Vorbeigehen - das ist die Leitidee der "Zeller Kunstwege." Zwölf national und international renommierte Künstler haben das Fachwerkstädtchen im Kinzigtal mit 18 bis zu sechs Meter hohen Skulpturen in eine Outdoorgalerie verwandelt. Themenabende, Musik, Lyrik, Workshops und Ausstellungen im Museum Villa Haiss und in den örtlichen Galerien begleiten die "Zeller Kunstwege" bis zum 31. Oktober. Führungen gibt es immer sonntags um 11 und donnerstags um 20 Uhr. Mehr Infos unter www.kultur-schwarzwald.info und www.zell.de

Kontakt

Schwarzwald Tourismus GmbH
Heinrich-von-Stephan-Str. 8b
D-79100 Freiburg
Janina Wallbaum
Volontärin PR/Kommunikation
Gaby Baur
PR/Kommunikation, Pressereisen, Themenmanagement
Social Media