Teilsperrung der Besançonallee stadteinwärts

(lifePR) (Freiburg im Breisgau, ) Ab Montag 1. August muss die Besançonallee stadteinwärts zwischen Basler Landstraße und Moosackerweg für die Dauer von zwei Wochen wegen Asphaltarbeiten für den Verkehr gesperrt werden. Von dieser Sperrung werden auch die Buslinien 11, 14 und 35 der Freiburger Verkehrs AG (VAG) betroffen sein.

Die Linie 11 fährt nach der Haltestelle Besançonallee nach rechts über die Basler Landstraße zum Wohngebiet Innere Elben. Dort biegt der Bus dann auf Höhe der Güterbahnbrücke ab und fährt über Gebhard-Kromer-Straße, Alice-Salomon-Straße und Franz-Josef-Gassenschmidt-Weg.

Die Linie 14 fährt immer über Struveweg zur Munzinger Straße. Die Haltestellen "Kalkackerweg", "Besançonallee" und "Schiff" entfallen.

Die Linie 35 vom Eugen-Keidel-Bad und Tiengen kommend fährt über die Matsuyamaalle zur Munzinger Straße. St. Georgen mit den Haltestellen "St. Georgen Friedhof" und "St. Georgen Kirche" und die Haltestelle "Besançonallee" werden nicht angefahren.

In entgegen gesetzter Richtung, von der Munzinger Straße kommend, wird der normale Linienweg gefahren.

Kontakt

Freiburger Verkehrs AG
Besançonallee 99
D-79111 Freiburg im Breisgau
Andreas Hildebrandt
Öffentlichkeitsarbeit
Social Media