Arbeitsmarktbericht Juli 2011 der Agentur für Arbeit Offenburg

Leichter Anstieg der Arbeitslosenquote / 7.746 Frauen und Männer im Ortenaukreis ohne Arbeit
(lifePR) (Offenburg, ) 7.746 Männer und Frauen waren im Monat Juli arbeitslos gemeldet, 124 Personen mehr als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote - bezogen auf alle zivilen Erwerbspersonen - hat sich gegenüber dem Vormonat um 0,1 auf 3,4 Prozent erhöht.

Die Regionaldirektion in Stuttgart gab für Baden-Württemberg eine Arbeitslosenquote von 3,9 Prozent bekannt. Unter den 24 Agenturen in Baden-Württemberg belegt Offenburg den fünften Platz.

Zum Vergleich: Im Juli 2010 waren in der Ortenau 9.670 Menschen arbeitslos gemeldet, 1.924 mehr als der aktuelle Stand. Die Arbeitslosenquote betrug im Vorjahresmonat 4,3 Prozent.

"Zu Beginn der zweiten Jahreshälfte ist die Zahl der betreuten Arbeitslosen bei der Arbeitsagentur Offenburg (SGB III) erwartungsgemäß leicht angestiegen. 3.143 Männer und Frauen waren im Juli arbeitslos gemeldet, 256 mehr als im Vormonat. Von der Zunahme sind vor allem Jugendliche betroffen. Im Juli erhöhte sich die Zahl der Arbeitslosen unter 25 Jahren gegenüber dem Vormonat um 263 (plus 98,5 Prozent) auf 530. Das ist nicht ungewöhnlich, weil viele junge Menschen die schulische oder betriebliche Ausbildung beenden. Sofern sie nicht übernommen werden, wechseln sie den Arbeitgeber oder überbrücken die Zeit bis zum Studium." erklärt Bärbel Höltzen-Schoh, Vorsitzende der Geschäftsleitung der Agenturen für Arbeit Offenburg und Freiburg.

Entwicklung am Arbeitsmarkt (SGB III)

Die Entwicklung der Arbeitslosigkeit spiegelt sich auch in den Zahlen zu einzelnen Personenkreisen.

Im abgelaufenen Monat waren 1.626 Männer arbeitslos, 154 mehr als im Juni. Die Arbeitslosigkeit stieg bei den Frauen gegenüber dem Vormonat um 102 auf 1.517. Die Zahl der Arbeitslosen unter 25 Jahren ist gegenüber dem Vormonat um 263 auf 530 gestiegen. Nur bei den über 50 -Jährigen hat sich die Zahl um 54 auf 1.272 verringert.

Die Arbeitslosenzahlen (SGB III) aus den Geschäftsstellen

In der Hauptagentur Offenburg stieg die Arbeitslosenzahl um 93 Personen. Aktuell suchen in Offenburg 903 Personen eine Arbeitsstelle. Ein Anstieg von 88 Personen ist in der Geschäftsstelle Lahr zu verzeichnen. 892 Frauen und Männer waren im Juli dort arbeitslos gemeldet. Die Geschäftsstelle Hausach meldet 289 arbeitslose Personen, 37 mehr als im Vormonat. In der Geschäftsstelle Achern stieg die Zahl der Arbeitslosen um 20 auf 309 an, in der Geschäftsstelle Oberkirch um 14 auf 255. Die Geschäftsstelle Kehl meldet einen Anstieg auf 495 Menschen ohne Beschäftigung, 4 mehr als im Juni.

Dynamik am Arbeitsmarkt (SGB III)

In den vergangenen vier Wochen meldeten sich bei der Agentur für Arbeit 1.355 Personen neu oder erneut arbeitslos. Gleichzeitig beendeten 1.077 Männer und Frauen ihre Arbeitslosigkeit.

Entwicklung am Arbeitsmarkt (SGB II)

Bei der kommunalen Arbeitsförderung sind 4.603 Personen registriert, 132 weniger als im Juni.

Stellensituation (SGB III)

Das Arbeitgeberservice-Team der Arbeitsagentur erfasste im Juli 872 neue Stellenangebote.

Aktuell sind insgesamt 2.549 Stellenangebote in der Ortenau zu besetzen.

Eine Auswahl der im Juli 2011 neu akquirierten Stellen:

Offenburg:

25 Lagerarbeiter/innen, 12 Lagerfachkräfte,11 Bürofachkräfte, 5 Metallfacharbeiter/innen, 4 Anlagenmechaniker/innen, 4 Erzieher (m/w)

Lahr:

10 Erzieher (m/w), 9 technische Zeichner/innen, 9 Berufskraftfahrer (m/w), 7 Betriebsschlosser (m/w), 6 Zerspanungsmechaniker/innen, 4 Tischler (m/w)

Hausach:

10 Metallhelfer (m/w), 7 Zerspanungsmechaniker/innen, 7 Lagerhelfer (m/w), 3 Altenpflegehelfer/innen

Achern/Oberkirch:

6 Berufskraftfahrer (m/w), 3 Metallfacharbeiter/innen, 3 Tischler (m/w), 3 Erzieher (m/w)

Kehl:

7 Bürofachkräfte (m/w) mit Fremdsprachenkenntnissen, 5 Berufskraftfahrer (m/w), 4 Erzieherinnen (m/w), 4 Betriebsschlosser (m/w)

Kontakt

Bundesagentur für Arbeit
Regensburger Straße 104
D-90478 Nürnberg
Roswitha Huber
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Social Media