Hendrik Vieth feiert Doppelsieg in der Motorsport- Arena Oschersleben

MINI Challenge begeistert mit zwei spannenden Wertungsläufe im Rahmen der Tourenwagen-WM
Hendrik Vieth feiert Doppelsieg in der Motorsport-Arena Oschersleben (lifePR) (Oschersleben, ) Hendrik Vieth (Leer, Gigamot) heißt der dominierende MINI Challenge Pilot in der Motorsport Arena Oschersleben. Der Meister von 2010 siegte sowohl beim gestrigen sechsten Wertungslauf als auch am heutigen Samstag. Beim Auftaktrennen am Freitag überquerte Vieth die Ziellinie knapp vor Thomas Tekaat (Hargesheim, Lechner Racing Team) und Jürgen Schmarl (Rum/A, FAST FORWARD-TEAM SPICY). Beim Wertungslauf am Samstag konnte Vieth erneut triumphieren. Das Podium komplettierten Fredrik Lestrup (Stockholm/S, Caisley International) als Zweiter und Steve Kirsch (Chemnitz; Frensch Power Motorsport) als Dritter. Am Sonntag (31.07.) findet das dritte und letzte MINI Challenge Rennen des Wochenendes statt.

Wertungslauf 06, 29.07.2011

Überholmanöver und Führungswechsel waren die Kennzeichen eines überaus spannenden Auftaktrennens am Freitag. Hendrik Vieth, der vom vierten Startplatz ins Rennen ging, profitierte bei seiner Siegfahrt von einer Kollision in der ersten Runde zwischen Pole-Sitter Fredrik Lestrup und Nico Bastian (Hemsbach, Gigamot/Sport1). Während Bastian durch seine Attacke in Führung gehen konnte, fiel Lestrup hinter die Spitze zurück. Von der Rennleitung wurde das Manöver jedoch mit einer Stop-and-Go-Strafe für Bastian geahndet, die den 23-Jährigen seinerseits ins Mittelfeld zurückwarf.

Nach Bastians unfreiwilligem Boxenstop wechselte die Führung an seinen Teamkollegen Hendrik Vieth. Der 29-Jährige musste sich die gesamte zweite Rennhälfte hinweg gegen die couragierten Attacken von Thomas Tekaat verteidigen. Kurz vor Ende der 30-minütigen Renndistanz eroberte der 19- jährige Tekaat sogar kurz die Führung, doch eine Kurve später setzte sich Vieth bereits wieder an die Spitze, die er bis zur Zieldurchfahrt nicht mehr aus der Hand gab. "Ich freue mich sehr, zumal ich noch nie zuvor in Oschersleben gewinnen konnte. Der Sieg hält mich im Rennen um die Meisterschaft", so Hendrik Vieth nach der Zieldurchfahrt.

Auch Tekaat zeigte sich zufrieden: "Wenn man so dicht dran ist, will man natürlich auch gewinnen. Aber der zweite Platz geht für mich auch voll in Ordnung." Weitgehend aus allen Zweikämpfen heraushalten konnte sich Jürgen Schmarl. "Den dritten Platz zu behaupten, fiel mir heute relativ leicht, da von hinten nicht sehr viel Druck kam", so der Österreicher. Mit einigem Abstand zu Schmarl kam Steve Kirsch (Chemnitz; Frensch Power Motorsport) als Vierter ins Ziel, vor Steffi Halm (Ammerbuch, Piro Sports/Besaplat), die Fünfte wurde. Nach einer beachtlichen Aufholjagd überquerte Lestrup die Ziellinie schließlich noch als Sechster und konnte dabei zugleich auch die schnellste Rennrunde für sich verbuchen. Bastian, der als Achter ins Ziel kam, wurde nachträglich aus der Wertung genommen.

Wertungslauf 07, 30.07.2011

Auch der zweite Wertungslauf des Wochenendes begeisterte die Zuschauer mit einer Vielzahl packender Szenen. Hendrik Vieth, der nach seinem Erfolg vom Vortag von der sechsten Position ins Rennen ging, erwischte einen perfekten Start, bei dem er auf Anhieb zwei Positionen gut machen konnte. In der Folge kämpfte er sich immer weiter nach vorne und zog schließlich zur Rennmitte auch am Führungsfahrzeug von Fredrik Lestrup vorbei. "Damit hätte ich vorher nie gerechnet! Mein Team hat das Auto super eingestellt, so dass ich während der ersten Rennhälfte voll attackieren konnte. Wenn mir morgen das gleiche Kunststück gelingt, wäre das der erste Triple-Sieg in der Geschichte der MINI Challenge."

Zu Beginn des Rennens sah alles nach einen Start-Ziel-Sieg durch Fredrik Lestrup aus. Der schnelle Schwede konnte sich Runde für Runde vom Feld absetzen. "Nachdem Hendrik allerdings auf der zweite Position war, holte er unheimlich schnell auf. Irgendwann konnte ich sein Tempo nicht mehr mitgehen und musste ihn passieren lassen. Das ist sehr schade, denn nach dem Pech von gestern wäre ein Sieg eine schöne Entschädigung gewesen", so Lestrup.

Als Dritter kam Steve Kirsch ins Ziel, der seinen Platz bis zum Schluss gegen die Attacken von Steffi Halm (Ammerbuch, Piro Sports/Besaplat) verteidigen musste. Die schnellste Dame im Feld beendete das Rennen als Vierte. Fünfter wurde Thomas Tekaat vor Jürgen Schmarl. Eine sehenswerte Aufholjagd bekamen die Zuschauer von Nico Bastian geboten, der als Führender der MINI Challenge Gesamtwertung nach Oschersleben gereist war: Nach seinem Wertungsausschluss vom Vortag musste er vom letzten Platz starten, kämpfte er sich bis auf Rang sieben nach vorne und wahrte damit seine Chancen für das dritte Rennen des Wochenendes, das am Sonntag (31.07.) um 09.10 Uhr gestartet wird.

Kontakt

BMW AG
Petuelring 130
D-80788 München
Telefon: +49 (89) 382-0
Sven Grützmacher
MINI Produktkommunikation
Christian Geib
MINI CHALLENGE Presseservice c/o die agentour GmbH

Bilder

Social Media