Rauno Aaltonen unterstützt das MINI WRC Team bei seiner Heimrallye

MINI WRC Team   Peetu Piiroinen, Rauno Aaltonen, Arttu Pihlainen (lifePR) (Jyväskylä, ) .
Neste Oil Rally Finland
28. – 30. Juli 2011
FIA World Rally Championship, Lauf 8 von 13

Wenn die Rallye Weltmeisterschaft in seinem Heimatland Station macht, dann lässt es sich Rauno Aaltonen natürlich nicht nehmen, die nächste Generation von MINI Fahrern vor Ort bei der Neste Oil Rally Finland zu unterstützen. Er stattete Dani Sordo (ES) und Kris Meeke (GB) einen Gegenbesuch ab. Sie hatten ihn im Januar bei der Rallye Monte Carlo Historic im Ziel willkommen geheißen.

„Als MINI Repräsentant habe ich die Ehre, hier sowohl die Serienversion des MINI für normale Menschen zu präsentieren als auch den MINI John Cooper Works WRC, der für die Rallyeszene mit ihren nicht ganz normalen Menschen konzipiert ist“, erklärte Aaltonen begeistert. „Ich finde das fantastisch, denn in Finnland ist MINI ein Synonym für das Wort ‚gewinnen‘. Und nun erwartet natürlich ganz Finnland, dass der MINI siegt. Wir müssen jedoch realistisch bleiben und uns darüber im Klaren sein, dass es noch nie ein Auto gegeben hat, das in seinem ersten Jahr einen WM-Lauf gewonnen hat. Ich denke jedoch, dass wir eine sehr gute Leistung zeigen. Und die Zuschauer sind alle begeistert. Sie schwärmen, dass das Auto so gut aussieht und gut läuft.”

Aaltonen hat die drei Wettbewerbstage in und um das Rallyezentrum in der finnischen Stadt Jyväskyla verbracht und besuchte am Freitag auch den Remote-Service in der Region Lahti. Er ist mit der Rallye bestens vertraut: In den 1960er Jahren fuhr er als Rallyepilot mit einem MINI auf das Podium des Laufs, der damals noch unter dem Namen „Rallye der 1000 Seen“ bekannt war.

Bei seinem Besuch hatte er einen vollen Terminplan. Jeden Morgen wünschte er den beiden Crews des MINI WRC Teams – Sordo und Carlos del Barrio (ES) im MINI John Cooper Works WRC mit der Startnummer 37 und Meeke und Paul Nagle (IR) in der Nummer 52 – auf ihrem Weg aus dem Servicepark viel Erfolg. Als wahrer Experte, der alles über MINI im Rallyesport und den Sport in Finnland weiß, hatte er auch zahlreiche Auftritte im Fernsehen und im Radio. Heute übergab er je einen MINI Countryman an zwei finnische Landsleute: an Arttu Pihlainen, den schnellsten Downhill-Skater der Welt und Sieger der Red Bull Crashed Ice World Championship, sowie an Peetu Piiroinen, einen erfolgreichen Snowboarder, der die Burton Global Open Series gewonnen hat. Sie haben diese Autos, die von BMW Suomi Oy zur Verfügung gestellt wurden, im vergangenen Winter bei Rennen gewonnen. Die Lackierung beider Fahrzeuge wurde nach ihren Entwürfen individuell gestaltet.

Rauno Aaltonen wurde 1938 in Finnland geboren, 1956 begann er mit dem aktiven Rallyesport. In seiner langen und glanzvollen Karriere gelangte er unter anderem zu Berühmtheit, weil er 1965 in einem MINI Cooper S die Europäische Rallyemeisterschaft gewann und später den dritten Sieg dieses Autos bei der Rallye Monte Carlo feiern konnte. Den ersten Sieg bei dieser legendären Rallye holte das Team 1964 mit Paddy Hopkirk (GB), im Jahr darauf folgte der Erfolg von Timo Mäkinen (FI), und Aaltonen gewann 1967. Sie wurden damals als „die Drei Musketiere“ bezeichnet, Aaltonen war zudem als „der Rallye-Professor“ bekannt.

Kontakt

BMW AG Niederlassung München MINI München
Petuelring 124
D-80788 München
Heike Bartsch
BMW Group Sportkommunikation/MINI WRC
Ann Bradshaw
MINI WRC Team on-event Press Officer

Bilder

Social Media