Kindisch oder Weise

Aus welchem Grund sind manche Menschen im Alter kindisch und andere weise.
(lifePR) (Cala Mandia, ) Kennen Sie auch den Satz: "... im Alter wird man wieder kindisch?" oder Aussagen wie "...die Alten haben doch keine Ahnung." und "... je älter sie werden, umso nerviger sind sie?" Und die Alten sagen: "Ihr habt keinen Respekt vor dem Alter." oder "Es ist jetzt Deine Pflicht für mich zu sorgen, ich habe lange genug für Dich gesorgt."

Aus welchem Grund werden die Menschen denn im Alter wieder kindisch? Sie streiten mehr, sie zicken herum, sie sind beleidigt, sie werden verbissen und engstirnig.

Das sind die Themen, die die jungen Menschen auf die Palme bringen. Selten ist der Grund darin zu finden, dass sie körperlich nicht mehr so fit sind, denn dafür haben die meisten Menschen Verständnis. Auf der körperlichen Ebene sind die meisten jungen Menschen bereit die Älteren zu unterstützen, sie bieten ihnen auch gerne Hilfe an. Auf der seelischen Ebene sieht es etwas anders aus, denn hier liegt die eigene Verletztheit.

Kinder erwarten von ihren Eltern, dass sie bedingungslos geliebt werden. Wenn die Eltern Bedingungen stellen, sind die Kinder beleidigt, enttäuscht, gekränkt und verärgert. Eltern erwarten von ihren Kindern dasselbe, auch diese sind enttäuscht, beleidigt und verärgert, wenn ihre Kinder ihnen nicht den gewünschten Respekt und die Dankbarkeit entgegenbringen.

Es ist das gleiche Problem auf unterschiedlichen Ebenen. Beide, Kinder und Eltern sind voneinander abhängig so lange sie die Schuld oder die Verantwortung der anderen Generation zuweisen. Auch wenn sie den Kontakt zu den Eltern abgebrochen haben und sagen: "ich habe mit meinen Eltern abgeschlossen." oder "ich habe keinen Sohn/Tochter mehr." Die unbewussten Bänder bleiben bestehen, selbst wenn in der Realität kein Kontakt mehr vorhanden ist.

Nur wer sich mit sich auf tiefer Ebene ausgesöhnt hat, hat keinen Groll, keine Wut, keine Erwartung, keinen Zorn mehr gegen andere Menschen. Der ausgesöhnte Mensch genügt sich selbst, er liebt sich selbst, übernimmt die Verantwortung für sich selbst und schiebt niemand anderem die Schuld in die Schuhe. Wer diese Entwicklungsstufe erreicht hat, braucht nicht mehr zu streiten, zu hassen oder zu kränken. Dieser Mensch braucht auch nicht beleidigt sein, denn er ist kein Oper. Er weiß, dass nur er die Verantwortung für sich und sein Leben hat und kein anderer Mensch auf dieser Welt.

Wer die Aussöhnung mit sich selbst nicht vollzogen hat, will diese Anteile verdrängen oder vergessen. Dies funktioniert in jungen Jahren auch oft sehr gut. Mit dem Älter werden, lässt die Kraft jedoch nach und die verdrängten Anteile machen sich auf unterschiedlichste Weise bei jedem Menschen wieder bemerkbar. Meist geschieht dies zwischen dem vierzigsten und fünfzigsten Lebensjahr. Man nennt dies dann die Midlife-Crises. In diesem Zeitraum bekommt jeder Mensch vom Leben mehrere Chancen seine alten Themen anzuschauen. Bei jedem Menschen äußert sich dies auf unterschiedliche Art und Weise. Die Bandbreite reich hier von leichten Problemen bis zu heftigen Schicksalsschlägen.

Wer sich auch hier nur am Rande mit seinen alten Mustern im Unterbewusstsein auseinander setzt und nicht wirklich in die Tiefe geht, wird immer mehr und mehr von negativen und belastenden Ereignissen eingeholt. So bleibt diesem Menschen in der letzten Phase seines Lebens nur noch die Möglichkeit die Kindheit in der Realität zu leben. Das ist der Grund, warum viele Menschen im Alter kindisch werden. Wut, Groll, Hass, Streit und beleidigt sein sind keine erwachsenen Gefühle, es sind Kindergefühle. Die kindischen Alten sind Menschen mit Kindergefühlen in einem Erwachsenenkörper.

Entscheiden Sie sich bereits jetzt, wie sie in der Zukunft behandelt werden möchten: als verhermter oder als weiser alter Mensch.

Gehören Sie bereits jetzt zu den Menschen, die ihre Themen in der Tiefe beleuchten, ganz egal wie alt sie im Moment sind. Räumen Sie in Ihrem Unterbewusstsein und somit in Ihrer Kindheit auf und gehören zu den Menschen vor welchen man im Alter Achtung hat.

Begleitung auf Ihrem Weg zum Wachstum finden Sie auf Mallorca unter www.inselentspannung.com Nächstes Intensivcoaching vom 01. bis 04. September 2011 Nächstes Basismodul der Lebensschule vom 11. bis 16. September 2011

Hier lernen Sie sich selbst auf tiefer Ebene kennen und erhalten dadurch das Wissen wie sie empathisch mit anderen Menschen umgehen, damit auch Sie zu den Weisen des Alters gehören.

Kontakt

Martina Straub Ausbildungsinstitut und Seminarhaus
Paseo Alfonso XII 22
E-07680 Cala Mandia
Martina Straub
Inhaberin

Bilder

Social Media