Schimmel, Schleim und Dreck bei KFC

PETA veröffentlicht Unterlagen der Lebensmittelüberwachung
PETA protestiert immer wieder gegen Tierquälerei bei KFC (Foto: PETA) (lifePR) (Gerlingen, ) Die Tierrechtsorganisation PETA Deutschland e. V. ist dabei, Daten der Lebensmittelüberwachungsämter mit den gesammelten Mängeln aus KFC-Filialen in ganz Deutschland zusammenzutragen. Das vorläufige Ergebnis: Wenn die Verbraucher wüssten, was hinter der Produktion ihres Essens bei KFC steht, und sie die Zustände in Küche, Lagerraum oder Kühlhaus sehen würden, verginge ihnen der Appetit. Zahlreiche hygienische und bauliche Mängel überschreiten die Ekeltoleranz der meisten Menschen bei Weitem: Schimmel, Dreck und Schleim in der Küche, eingetrocknete Fett- und Blutreste, keine Seife auf der Personaltoilette, pelzige grüne Belege und ein muffiger Geruch in Kühleinrichtungen sind nur einige Beispiele. In einem Burger fand man sogar einen abgeschnittenen Fußnagel. Die bisher ermittelten Unterlagen der Lebensmittelüberwachungsämter stehen seit heute auf www.peta.de/kfcfilialen online.

"Kentucky Fried Chicken fehlt nicht nur im Umgang mit den Tieren, sondern auch mit den Konsumenten jeder Respekt", sagt Ernährungswissenschaftlerin Sabine Weick von PETA. Immer wiederkehrende Mängel in nicht wenigen Filialen werden oft nicht beseitigt und auch nach mehrmaliger Aufforderung seitens der Lebensmittelkontrolle geschieht in einigen Filialen wenig. "Wenn Lebensmittelunternehmer bereits mit hygienischen Aspekten, die den Menschen betreffen, so schlampig umgehen, wie muss man sich dann erst die Haltung und Tötung der Milliarden Hühner im Auftrag von KFC vorstellen?", fragt Weick. In einer Undercover-Recherche bei einem der Hähnchenfleisch-Zulieferer für KFC hat PETA bereits 2010 schwere Fälle von Tierquälerei in einer Elterntierfarm dokumentiert. Weitere Informationen und die Videoaufnahmen stehen auf www.peta.de/wiesenhof online. Zum Schutz der Tiere und der eigenen Gesundheit motiviert PETA alle Menschen zu einer rein pflanzlichen Ernährung. Kostenlose "Veggie Starter Kits" können bei info@peta.de bestellt werden.

Kontakt

PETA Deutschland e.V
Benzstr. 1
D-70839 Gerlingen
Melitta Töller
Medienkoordinatorin
Sabine Weick

Bilder

Social Media