Antrag zur Stärkung der Patientenrechte - Die Linke fordert bessere Versorgung und mehr Aufklärung

(lifePR) (Leipzig, ) Nach Ansicht der Bundestagsfraktion Die Linke ist eine Verbesserung der Patientenrechte in Deutschland dringend erforderlich. Zu den zentralen Punkten ihres Antrags gehört, dass sowohl privat als auch gesetzlich versicherte Patienten Anspruch auf eine zeitnahe Behandlung haben sollten. Das Finanzportal geld.de informiert über weitere Forderungen zur Stärkung der Patientenrechte.

Die Forderung nach einem Gesetzesentwurf betrifft sowohl die private als auch die gesetzliche Krankenversicherung ( http://www.geld.de/... ). Versicherten sollte demnach künftig das "Recht auf eine zeitnahe Behandlung" eingeräumt werden. Das heißt: Kann ein Mediziner keinen Termin innerhalb eines angemessenen Zeitraums gewähren, so soll über die betreffende Kassenärztliche Vereinigung ein anderer Arzt vermittelt werden.

Des Weiteren sieht der Antrag vor, dass das Recht der Patienten auf freie Wahl des Behandlungsortes, des behandelnden Arztes und der Behandlungsmethode festgeschrieben wird. Außerdem sollen Ärzte dazu angehalten werden, ihre Patienten besser aufzuklären. Die Dokumentation von Befunden und Behandlungen soll unaufgefordert und kostenlos erfolgen und mehr Transparenz in Bezug auf die Leistungen der Mediziner schaffen.

Weitere Informationen: http://blog.geld.de/...

Kontakt

Unister Holding GmbH
Barfußgäßchen 11
D-04109 Leipzig
Lisa Neumann
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Social Media