Die römische Blumengöttin Flora ist die „Schutzpatronin“ unseres Darms

Eine gesunde Darmflora ist die Basis für Energie und Widerstandsfähigkeit
Lacto-Flor 30 Kapseln (lifePR) (Langenaltheim, ) Im Sommer entfaltet Flora, die altitalische Göttin der Blumen und des Getreides ihre ganze Pracht. Die Natur erstrahlt in einer Pflanzenfülle und einem Formenreichtum, die sich in der Artenvielfalt der bakteriellen Besiedlung des menschlichen Darmes, der Darmflora, widerspiegeln. Doch ist diese durch schädigende Einflüsse, wie einseitige Ernährung, Genussmittel, Medikamente (besonders Antibiotika) Umweltverschmutzung und Stress gefährdet. Auch ungewohnte Umgebung und Nahrung, wie etwa im Urlaub, kann das empfindliche Gleichgewicht der natürlichen Darmflora durcheinander bringen. Das macht sich umgehend in Unwohlsein, eingeschränkter Nahrungsverwertung, lästigen Verdauungsstörungen, Energiemangel und Schwächung des Abwehrsystems bemerkbar.

"Im Genius stehen alle Kräfte auf einmal in Blüte, und die Phantasie ist darin nicht die Blume, sondern die Blumengöttin, welche die zusammenstäubenden Blumenkelche für neue Mischungen ordnet, gleichsam die Kraft voller Kräfte." (Jean Paul)

Tatsächlich ist die menschliche Darmflora ein geniales Lebenssystem. 100 bis 400 Bakterienarten beleben den unteren Ileum (Krummdarm), den gesamten Colon (Grimm- oder Dickdarm) und das Rektum (Mastdarm). Hier haben sie vielfältige Aufgaben zu erfüllen. So sind sie zuständig für die Immunmodulation (Aufbau und Erhaltung des Immunsystems), Vitaminensynthese (Thiamin, Riboflavin, Pyridoxin, B12, K), Unterstützung der Verdauung von Nahrungsbestandteilen und Nährstoffen, Versorgung der Darmepithelschicht mit Energie, Anregung der Darmperistaltik, Produktion von kurzkettigen Fettsäuren und die Detoxifizierung (Entgiftung) von Xenobiotika (körperfremde verunreinigende und schädigende Stoffe). Die Darmflora beeinflusst auch das Körpergewicht und Störungen spielen eine Rolle bei der Fettsucht (Adipositas). Aufgrund der Artenvielfalt kann dieses Pensum darüber hinaus individuell auf den Menschen und seine ganz persönliche Lebenssituation abgestimmt werden. http://de.wikipedia.org/...

"Einen Schaden zu verhüten ist besser als ihn zu heilen." (Sprichwort)

Viele äußere Einflüsse können jedoch die gesunde Darmflora belasten und dazu führen, dass sich ungebetene Mikroorganismen, wie auch Bakterien und Viren, im Darm niederlassen und stark vermehren. Ein untrügliches Symptom für solch eine gestörte Darmflora ist die Abwehrschwäche, welche Gesundheit und Leistungsfähigkeit des Menschen stark einschränken. Hier geht es darum, die Darmwand zu stärken und den unerwünschten Mitbewohnern den Nährboden zu entziehen. Dabei können Milchsäurebakterien wertvolle Helfer sein. Sie gehören zwar nicht unserer natürlichen Darmflora an, unterstützen aber positiv die Regulation des körpereigenen Darmmilieus, steigern den Säuregehalt im Darm und halten damit schädliche Keime in Schach.

Die Firma DecouVie (http://www.decouvie.com/) hat ein kompetentes Nahrungsergänzungsmittel auf Basis von Joghurt-Kulturen entwickelt, die von außen dem Körper zugeführt werden und für ein gesundes bakterielles Ökosystem sorgen können. Die gezielte Einnahme von LACTO-FLOR kann eine gestörte Darmflora wieder in Ordnung bringen, die gesunde Verdauung und das Abwehrsystem fördern und prophylaktisch schädliche Keime nieder halten. (http://www.decouvie.com/...)

"Lacto-Flor ist eine unserer schönsten Blüten im sorgfältig gebundenen Strauß unserer Gesundheitsmittel." (Daniel Kufer - Geschäftsführer der Fa. DecouVie)

Kontakt

DecouVie GmbH
Bräugasse 2 Rehlingen
D-91799 Langenaltheim
Brunhild Zechelius
Autorin und Heilpraktikerin
PR und Marketing

Bilder

Social Media