Plastikmüll sinnvoll einsetzen

Lock Your World unterstützt das Meeresküstenschutz-Projekt "Coplare"
(lifePR) (Bad Orb, ) Es sind Plastiktüten, Feuerzeuge, CD-Hüllen, Flaschen und sogar Kabeltrommeln. Die Menge an Müll, die durch die Weltmeere schwimmt wird von Umweltorganisationen auf mehrere Hundert Millionen Tonnen geschätzt. Nach einer Studie der UNEP, der Umweltorganisation der Vereinten Nationen, kommen auf einen Quadratkilometer Ozean ca. 13.000 Plastikteilchen. Leidtragende dieser Tatsache gibt es viele: Zum einen das Ökosystem der Meere, das unter dieser Belastung leidet und von ihr Schaden nimmt, zum anderen die Menschen, die an den Küsten wohnen, an denen der Müll schließlich angespült wird. Um diesen Menschen Wege zu zeigen, was man mit dem Plastikmüll anfangen kann, wurde das Projekt "Coplare" ins Leben gerufen.

Wissen ist Macht

Den beiden Gründern des Projekts, Susanne Tölzel und Joachim Probst aus Wiesbaden, geht es nicht darum, anklagend den Finger zu heben und auf Missstände hinzuweisen. Sie wollen die Ärmel hochzukrempeln und etwas tun. Sie wollen eine Art von Hilfe zur Selbsthilfe geben.

In den westlichen Industrienationen wird bereits Geld mit Plastikmüll verdient oder er wird beispielsweise als Rohstoff zum Bauen eingesetzt. Das Wissen um diese Möglichkeiten wollen die beiden Vereinsgründer nun dahin bringen, wo der Müll angeschwemmt wird. Hier soll mithilfe dieses Wissens der Müll wiederverwertet oder gewinnbringend verkauft werden.

Einmal um die Welt

Coplare - übrigens die Abkürzung für Costal Plastics Recycling - gibt auf der eigenen Internetseite nicht nur aktuelles Wissen und Zahlen über Plastikmüll im Meer und an den Küsten weiter, sondern macht sich auf den Weg. Im Rahmen einer dreijährigen Weltumseglung will der Verein dieses Wissen dorthin bringen, wo es den Menschen nützt. Für Lock Your World keine Frage, dass man sich hier engagieren will So eine Weltumseglung kostet aber Geld. Auf der Suche nach Sponsoren für das Segelschiff Pagena, das seit dem 04. Juli 2011 unterwegs ist, ist der Verein auch auf Lock Your World in Bad Orb gestoßen. Für die Geschäftsführerin Manuela Engel-Dahan ist Coplare ein ideales Projekt, um sich zu engagieren.

"Think Green"

"Wir haben in unserem Unternehmen mehrere feste Grundsätze, denen wir folgen. Dazu gehört unter anderem auch unsere Idee "Think Green". Bei unserem Schließsystem pylocx haben wir darauf geachtet, dass es komplett ohne Batterien betrieben werden kann. Damit vermeiden unsere Kunden Sondermüll und schonen die Umwelt, weil regelmäßige Wartungsfahrten nicht mehr nötig sind. Think Green ist unser Motto - und dazu passte das Projekt Coplare ideal."

Kontakt

Lock Your World GmbH & Co. KG
Gewerbestr. 25
D-63619 Bad Orb
Christian Beyer
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Social Media