Die meisten Urlauber nehmen nur Bares mit

Geld im Urlaub (lifePR) (Bottighofen, ) Trotz praktischer und sicherer Zahlungsmittel wie EC-Karte, Reisescheck und Kreditkarte:

Deutsche Urlauber tragen am liebsten ihre komplette Urlaubskasse bar mit sich herum. Dies ergibt eine Umfrage des Reiseportals HolidayCheck.de unter seinen Usern zu der Frage, wie sie sich im Auslandsurlaub mit Geld versorgen. An der Umfrage nahmen 2173 User teil.

Ein Drittel aller Befragten steckt das ganze Geld für Hotel und Verpflegung Zuhause ein und hat dies immer bei sich. Fast ähnlich viele Reisende (29,4 Prozent) benötigen so wenig Bares, dass sie es ebenfalls von zuhause mitnehmen. Sie machen All-Inclusive-Urlaub und brauchen nur noch ein Taschengeld für Postkarten und anderen Kleinkram. Mit der EC-Karte holen sich 19,5 Prozent der Auslandsurlauber die Scheine vor Ort aus dem Geldautomaten. Weitere 16,4 Prozent geben an, dass sie grundsätzlich mit ihrer Kreditkarte bezahlen.

Völlig in die Bedeutungslosigkeit geraten sind die Reiseschecks. Mit diesem Zahlungsmittel versorgen sich nur noch 1,7 Prozent aller Befragten im Ausland mit Geld.

Kontakt

HolidayCheck AG
Bahnweg 8
CH-8598 Bottighofen
Ulrich Cramer
HolidayCheck AG

Bilder

Social Media