"Was Bauer und Bäuerin so schaffet"

Museumsdorf lockt in den Sommerferien in Feld und Flur
(lifePR) (Beuren, ) "Was Bauer und Bäuerin so schaffet" ist Thema einer der Kin-derferientage im Museumsdorf, dem Freilichtmuseum des Landkreises Esslingen in Beuren. In den Sommerferien war-ten noch weit mehr Veranstaltungen auf Kinder und die ganze Familie. Rund um "Feld und Flur" ist ein Schwerpunkt in diesem Jahr. Im Museum kann man mehr als einen schönen Tag erleben, da gibt es jede Menge Interessantes darüber zu erfahren, wie sich z. B. die Menschen die Natur zu nutze machten. Wo sonst bekommt man erklärt, warum Streuobst Streuobst heißt, ob Vogelscheuchen hässlich sein müssen, um Vögel zu verscheuchen oder warum das Wintergetreide im Sommer geerntet wird.

Kinderferientage, Familienführungen, Mitmachaktionen und Vorführungen bringen viele Themen anschaulich und erlebnisreich näher. Bei den Kinderferientagen geht es ums Vogelscheuchen bauen (3. August), die Verarbeitung von Schafwolle (24. August) und um "Was Bauer und Bäuerin so schaffet" (7. September), d. h. ums bäuerliche Tagwerk früher. Für die Sommerferien hat das Freilichtmuseum extra die Themenreihe "Unterwegs in der Kulturlandschaft" konzipiert. Bei diesen Familienführungen geht es in die Streuobstwiesen auf dem Museumsgelände (2. und 9. August), zu Wiesen und Weiden (16. August) und zu den Kornäckern (23. August). Faser- und Färbepflanzen auf den Museumsäckern werden näher betrachtet (30. August) genau so wie die Bauerngärten (6. September). Eine Voranmeldung zu diesen Veranstaltungen ist nicht erforderlich.

Ein besonderes Erlebnis wird bestimmt der Getreidetag sein, bei dem historische Geräte und Maschinen zum Einsatz kom-men (28. August). Bei einer Vorführung "Z'Acker fahre" (4. September) dreht sich alles ums Pflügen, Eggen und Walzen, zum Einsatz kommt ein Pferdegespann. Im September gilt es dann, die Kartoffeln bei einer Mitmachaktion für Familien (9. September) aus dem Boden zu holen und Kostproben der neuen Ernte im Kartoffelfeuer zu garen. Samstags findet um 15 Uhr immer eine öffentliche Führung statt und mit dem Audioguide können Familien das Freilichtmuseum ebenfalls kurzweilig erkunden. Ein Abstecher in den alten Kolonialwarenladen wird auch empfohlen.

Der Veranstaltungskalender des Freilichtmuseums steht im Internet unter www.freilichtmuseum-beuren.de, liegt an vielen öffentlichen Stellen aus oder kann angefordert werden: Frei-lichtmuseum Beuren, In den Herbstwiesen, 72660 Beuren, Info-Telefon 07025 91190-90, Telefax 07025 91190-10. Anfra-gen sind auch unter info@freilichtmuseum-beuren.de möglich.

Das Freilichtmuseum des Landkreises Esslingen in Beuren liegt inmitten von Streuobstwiesen im UNESCO-Biosphärenreservat Schwäbische Alb. Es ist während der Museumssaison 2011 bis 6. November dienstags bis sonntags von 9 bis 18 Uhr geöffnet.

Kontakt

Freilichtmuseum Beuren
In den Herbstwiesen
D-72660 Beuren
Steffi Cornelius
Museumsleitung
Museumsleiterin
Social Media