"Prozessoptimierung und Qualitätsmanagement für erfolgreiche Printprodukte"

Prozessoptimierung und Qualitätsmanagement sind erfolgsentscheidend, wenn es um die Printproduktion geht / Deshalb widmet der Fachverband Medienproduktioner e.V. (f:mp.) diesen wichtigen Themen eine eigene Roadshow
(lifePR) (Zell/Mosel, ) Qualitativ hochwertige Printprodukte tragen entscheidend zur Wirksamkeit von Kommunikation bei. Gleichzeitig sichert die Optimierung von Kommunikationsprozessen die Wettbewerbsfähigkeit. "Es geht nicht darum, zu werben, sondern erfolgreich zu kommunizieren. Der Angesprochene soll letztendlich die Inhalte als für ihn relevant bewerten. Deshalb ist das perfekte Erscheinungsbild im Rahmen eines einheitlichen Marken- und Unternehmensauftritts unerlässlich", resümiert Rüdiger Maaß, Geschäftsführer des f:mp.

Das Seminar "Prozessoptimierung und Qualitätsmanagement für erfolgreiche Printprodukte", welches der f:mp. in Kooperation mit IPM durchführt, gibt deshalb Einblicke in die verschiedenen Teilaspekte der Optimierung und Kontrolle von Produktionsprozessen und dokumentiert gleichzeitig die Relevanz einer standardisierten und reproduzierbaren Produktion von Printprodukten für den Kommunikationserfolg. Die Veranstaltung richtet sich dabei nicht nur an Medienproduktioner und selbstständige Produktionsberater, sondern auch an Printbuyer und Prozessverantwortliche aus Agenturen, Verlagen und bei Markenartiklern.

Die Schwerpunkte des Seminars liegen auf der Prozesskontrolle für die digitale Druckvorstufe auf Basis der PSO-Vorgaben, bei Prüf- und Kontrollmitteln, CtP, der Beurteilung von Proof bzw. Andruck, im Bereich des Offsetdrucks sowie den Einflussfaktoren im Auflagendruck. So werden beispielsweise die verschiedenen Aspekte des Proofings ebenso erläutert wie die Wechselwirkungen zwischen Druck und Papier oder die Eigenschaften verschiedener Druckfarben. In einer für den f:mp.-Campus mittlerweile schon typischen Weise wird das Seminar anschließend durch einen Workshop ergänzt. So kann das erlernte Wissen direkt in praktisches Know-how umgesetzt werden.

Die Roadshow tourt am 21. und 22. September in Rastede, am 12. und 13. Oktober in München, am 18. und 19. Oktober in Nettetal sowie am 26. und 27. Oktober in Mannheim. Die Teilnahmegebühr beträgt 980 Euro zzgl. MwSt. Mitglieder des f:mp. zahlen lediglich 580 Euro zzgl. MwSt. und "Geprüfte Medienproduktioner/f:mp." erhalten zusätzlich jeweils 100 Euro Rabatt.

Weitere Informationen: http://www.f-mp.de/...

Kontakt

Fachverband Medienproduktioner e.V. (f:mp.)
Waldbornstraße 50
D-56856 Zell/Mosel
Anja Schlimbach
MSK Medien Service Köln KG
Social Media