Klassik Radio AG: EBITDA-Verdreifachung von 980 TEUR (im Vorjahr: 309 TEUR)

(lifePR) (Augsburg, ) Die Klassik Radio AG kann in Ihrem Bericht zum III. Quartal 2010/11* erneute Gewinne bei der Hörerreichweite und eine deutliche Verbesserung der Kennzahlen vermelden. So verdreifachte sich das EBITDA von 309 TEUR im Vorjahr auf aktuell 980 TEUR. Darin enthalten ist der Abgangsgewinn in Höhe von 449 TEUR aus dem Verkauf der Hirmer Verlag GmbH. Dieser wurde getätigt, da die klare Fokussierung auf das Kerngeschäft Radio Vorrang hat. Die Eigenkapitalquote stieg deutlich an und liegt nun bei 73,5 % (zum 30.09.2010: 44,4 %), was auch der außerplanmäßigen Darlehenstilgungen in Höhe von 764 TEUR zu verdanken ist. Die Finanzschulden konnten dadurch insgesamt um über 70 % auf 1.153 TEUR (zum 30.09.2010: 3.982 TEUR) zurückgeführt werden.

In der aktuellen Mediaanalyse ma 2011 Radio II gehört Klassik Radio zu den großen Gewinnern. Demnach hat der Sender 204.000 Hörer pro Durchschnittsstunde, über
1,44 Millionen Hörer pro Tag sowie über 4,2 Millionen Hörer im weitesten Hörerkreis. Auch der nationale Start ins digitale Radiozeitalter verlief reibungslos. Dadurch ist Klassik Radio seit dem 01. August 2011 bundesweit auch über DAB+ zu empfangen. Allein im ersten Ausbauschritt kann neben UKW, Kabel, Satellit und Internet eine zusätzliche technische Reichweite von mehr als 50 Millionen Menschen erreicht werden.

*Der Quartalsbericht QIII/2010/11 wird Anfang der Kalenderwoche KW 32 auf unserer Homepage www.klassikradioag.de veröffentlicht.

Kontakt

Klassik Radio AG
Imhofstraße 12
D-86159 Augsburg

Pressekontakt:
Social Media