Auslobung des Bremer Wettbewerbs "Der Bunte Schlüssel: Vielfalt gestalten 2011!" zur Förderung von Diversity in Unternehmen, Institutionen und Initiativen Bewerbungsschluss: 15. Oktober

Preisverleihung am 1. Dezember durch die Hochschule Bremen im Bremer Rathaus
(lifePR) (Bremen, ) Bereits zum zweiten Mal lobt die Hochschule Bremen den Diversity-Preis "Der Bunte Schlüssel: Vielfalt gestalten!", die Bremer Auszeichnung für den beispielhaften Umgang mit Diversität in Organisationen, aus. Gewissermaßen als Bremer Variante des bundesweiten Wettbewerbs "Vielfalt als Chance!" wird der Preis von einem Kuratorium renommierter Akteure aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft, Medien, Kunst und Kultur der Stadt Bremen getragen. Die Ausschreibung richtet sich an Unternehmen, Institutionen und Initiativen, die im Bundesland Bremen ansässig sind und durch ihre Aktivitäten zur Entwicklung Bremens als weltoffene, vielfältige Stadt beitragen. Die bis zu vier Preisträger werden von einer Jury ermittelt, das Preisgeld beträgt 5.000 Euro. Ebenso werden bis zu vier Skulpturen der renommierten Bremer Künstlerin Gisela Eufe vergeben sowie maximal vier Urkunden. Bewerbungen können online eingereicht werden unter: www.zim-bremen.com/.... Bewerbungsschluss ist der 15. Oktober 2011. Der Preis wird am 1. Dezember von der Hochschule Bremen im Festsaal des Bremer Rathauses verliehen. Die Auszeichnung steht unter der Schirmherrschaft des Präsidenten des Senats der Freien Hansestadt Bremen, Bürgermeister Jens Böhrnsen.

Kleine und mittelständische Betriebe, öffentliche Einrichtungen, Non-Profit-Organisationen sowie Initiativen sind zur Bewerbung aufgefordert, wenn sie die unterschiedlichen Fähigkeiten und Talente ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fördern, die Vorteile von Vielfalt in der eigenen Organisationskultur bewusst nutzen und sichtbar machen. Kernkriterium ist der bewusste und wertschätzende Umgang mit Diversity in Bezug auf eine oder mehrere Kategorien. Nationalität, Ethnizität, Geschlecht, Alter, sexuelle Orientierung, körperliche und geistige Befähigung, Weltanschauung, Religion, Organisationskultur, Disziplin etc. können thematisiert werden.

Ausgezeichnet werden in erster Linie die gelebte betriebliche Diversity-Praxis sowie Konzepte und Maßnahmen, die sich bereits bewährt haben und nachhaltig wirken. Die Aktivitäten sollten innovativ und kreativ sein, zur Reflexion über das Thema anregen, zur Nachahmung reizen, überzeugend begründet und dokumentiert sein.

Kontakt

Hochschule Bremen
Neustadtswall 30
D-28199 Bremen
Jochen Schiffmann
Zentrum für Interkulturelles Management (ZIM)
Ulrich Berlin
Hochschule Bremen
Pressesprecher
Social Media