Vorfahrt für Oldtimer-Veteranen beim 15. Oldtimertreffen im Freilichtmuseum in Beuren

Schöner Kontrast - Cadillac (1928) vor Scheune im Freilichtmuseum Beuren (15. Jahrhundert) (lifePR) (Beuren, ) Am Samstag, dem 20. August, und Sonntag, dem 21. August, ist jeweils von 9 bis 18 Uhr Oldtimertreffen im Museumsdorf, dem Freilichtmuseum des Landkreises Esslingen in Beuren am Fuße der Schwäbischen Alb. Mehr als 1.000 historische Fahrzeuge werden zum 15. Oldtimertreffen auf dem Museumsgelände erwartet. Damit wird das Treffen wieder eines der größten Treffen seiner Art in Süddeutschland sein. Zugelassen sind Schlepper, Traktoren, Autos, Motorräder, Kleinlaster, Sonderfahrzeuge und Stationärmotoren bis einschließlich Baujahr 1969 und älter. Wer mit altem Gefährt anreist, zeigt bei der Einfahrt ins Museumsgelände die Fahrzeugpapiere und hat mitsamt Beifahrerin oder Beifahrer freien Eintritt ins Freilichtmuseum.

Die besondere Atmosphäre im historischen Museumsdorf, die attraktive Vielfalt und die Vielzahl an (auto)mobilen Sehenswürdigkeiten zeichnen das Oldtimertreffen 2011 in Beuren aus. Auch einige Raritäten, die Geschichte auf zwei, drei und vier Rädern geschrieben haben, sind mit dabei. Zu sehen ist eine Draisine von 1817. Die Laufmaschine des Carl Freiherr von Drais, die Urform des Fahrrads, wurde mit den Füßen fortbewegt. Vor 125 Jahren meldete Carl Benz seinen dreirädrigen Motorwagen zum Patent an. Fast zeitgleich baute 1886 Gottlieb Daimler seinen "Standuhr-Motor" in eine Kutsche ein, er gilt als Erfinder des vierrädrigen Kraftwagens. Andreas Flocken baute 1888 in Coburg das erste Elektroautomobil. Nachbauten dieser vier Fahrzeuge bereichern das Oldtimertreffen. Auch ein "Stanley Steamer" von 1898, ein dampfgetriebenes Automobil, wird als Kuriosität zu sehen sein. Das älteste funktionstüchtige Motorrad, eine De Dion Bouton von 1897, und ein Hanomag-Traktor aus der Frühzeit des Traktorenbaus, Baujahr 1927, werden "original" vorfahren. Fast vergessen wird im diesjährigen "Automobilsommer", dass auch der Traktor 2011 ein Jubiläum feiern kann. 1921 stellte Lanz den ersten "Bulldog" her. Zum 1. Hürlimann-Traktorentreffen in Deutschland, das im Rahmen der 15. Oldtimertage stattfindet, werden Teilnehmer auch aus der Schweiz erwartet. Die Schweizer Traditionsmarke gilt als "Rolls Royce unter den Traktoren", den Hürlimann zeichnet ein extrem enger Wendekreis aus.

An beiden Veranstaltungstagen werden den Museumsgästen zahlreiche Raritäten in Aktion vorgestellt. Lanz-Bulldogs wer-den zum Anlassen mit einer Lötlampe vorgeglüht und mit Hilfe des Lenkrades an der Schwungscheibe angeworfen. An beiden Tagen wird ein Grandprix Rennmotorrad, eine Honda RC 181, von 1966 vorgeführt. Eine kleine "Berta-Benz-Gedächtnisfahrt" auf dem Museumsgelände mit dem Nachbau des Benz-Motorwagens von 1886 ist für Sonntag vorgesehen. Auch Stationärmotoren, darunter ein großer Deutz von 1929, zeigen, was sie können. Das elf Hektar große Museumsgelände bietet ausreichend Platz für Areale, auf denen die verschiedenen Fahrzeugtypen sich gruppieren: Schlepper, Traktoren, Automobile, Kabinenroller, Unimogs, Fahrräder, Motorräder sowie Feuerwehr- und Sonderfahrzeuge. Für musikalische Unterhaltung sorgen "De Strawanza", ein echtes Straßenmusiker-Duo, und "Otto der Tälesmusikant".

Tipps zur Anreise zum 15. Oldtimertreffen

Für Sonntag, den 21. August, hat der Landkreis Esslingen we-gen erfahrungsgemäß großem Besucherandrang zwei kosten-lose Ausweichparkplätze mit kostenlosem Buspendeldienst zum Freilichtmuseum eingerichtet. Ein Ausweichparkplatz be-findet sich im Tiefenbachtal (ehemaliges Bundeswehrdepot) zwischen Nürtingen und Owen bzw. Beuren (K 1243). Aufgrund von Bauarbeiten ist die Strecke von Nürtingen bis zum Ausweichparkplatz voraussichtlich noch halbseitig gesperrt. Von Owen bzw. Beuren kommend, ist der Ausweichparkplatz im Tiefenbachtal ohne Einschränkungen zu erreichen. Der zweite Ausweichparkplatz liegt in Neuffen auf dem Gelände der Firma Bielomatik. Beide Ausweichparkplätze sind ausgeschildert. Die Busse pendeln im 15-Minuten-Takt von 10:30 Uhr bis 18:30 Uhr.

Mit dem ÖPNV unterwegs: mit der Tälesbahn R82 von Nürtin-gen nach Neuffen, von dort mit der Buslinie 199 bis Beuren. Am Sonntag verkehrt die Buslinie 180 ab Nürtingen (Busbahnhof) nach Beuren, aktuelle Fahrzeiten unter www.efa-bw.de. Als Zielort muss in die Elektronische Fahrplanauskunft Baden-Württemberg eingegeben werden: Beuren (bei Nürtingen) Haltestelle Freilichtmuseum. Außerdem fährt am Sonntag, dem 21. August, das historische Sofazügle ab Nürtingen nach Neuffen, weitere Informationen unter www.ges-ev.de.

Ausführliche Informationen zum Oldtimertreffen im Freilichtmuseum Beuren (Landkreis Esslingen), zum Programm und zur Anreise: www.oldtimertreffen.org

Das Freilichtmuseum des Landkreises Esslingen in Beuren ist in der Saison 2011 bis 6. November täglich, außer montags, von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Weitere Informationen und Kontakt: Freilichtmuseum Beuren, In den Herbstwiesen, 72660 Beuren, Info-Telefon 07025/91190-0, Fax 07025/91190-10, E-Mail: info@freilichtmuseum-beuren.de

Kontakt

Freilichtmuseum Beuren
In den Herbstwiesen
D-72660 Beuren
Karin Mauz
Landratsamt Esslingen
Sekretariat der Geschäftsstelle des Kreistags/Pressestelle

Bilder

Social Media