Baugeld Tipp der Woche: BAFA-Förderung - Regenerative Energien fürs Haus

von Marcus Rex, Gründer und Vorstand BS Baugeld Spezialisten AG
Marcus Rex, Gründer und Vorstand BS Baugeld Spezialisten AG (lifePR) (München-Unterföhring, ) Klimawandel, versiegende Rohstoffe und das beschlossene Aus für die Atomkraft: Der Staat hat viele Gründe, warum er erneuerbare Energien fördert. Das Marktanreizprogramm der BAFA soll Hausbesitzer dazu ermutigen, in Solaranlagen oder Wärmepumpen zu investieren.

Den Großteil der Energie, die für ein Haus benötigt wird, verschlingt die Heizungsanlage. Kein Wunder also, dass Immobilieneigentümer stöhnen, wenn die Versorgungsunternehmen wieder eine Preissteigerung ankündigen. "Je weniger Energie ein Hausbesitzer von den Versorgern beziehen muss, umso besser für den Geldbeutel", beschreibt Marcus Rex, Vorstand des Baugeldvermittlers BS Baugeld Spezialisten AG. "Langfristig gesehen lässt sich das am besten durch eine gute Dämmung des Hauses und eine moderne, sparsame Heizungsanlage erreichen."

Wärme aus erneuerbaren Energien mit BAFA-Förderung
Zusätzlich können sich Hauseigentümer ein Stück weit unabhängig von Öl- und Gaspreisen machen, indem sie in erneuerbare Energien investieren: zum Beispiel in eine Wärmepumpe zur Nutzung von Erdwärme oder in eine Solarthermieanlage. Gut für Hauseigentümer: Der Staat will den Anteil der regenerativen Energiequellen erhöhen. Neben zinsgünstigen KfW-Darlehen für Sanierungsvorhaben fördert die Regierung den Kauf solcher Anlagen über ein so genanntes Marktanreizprogramm. Zuständig für die Fördermittelvergabe ist das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA). Dort können Hauseigentümer einen Antrag stellen, um Zuschüsse für den Einbau ihrer neuen Anlage zu bekommen.

Für Solarthermieanlagen wird der Zuschuss ab dem kommenden Jahr reduziert. "Wer bereits eine Modernisierung seiner Heizungsanlage plant, sollte die BAFA-Förderung bis spätestens Ende Dezember 2011 beantragen", rät Marcus Rex. "Die Anlage kann dann innerhalb eines Jahres installiert werden."

Die Talfahrt an den Börsen hat viele Anleger verunsichert. Und die USA haben ihre Topbewertung bei der Ratingagentur Standard & Poor's eingebüßt. Die Eurokrise ist ebenfalls längst nicht ausgestanden. Die Bauzinsen bleiben vorerst auf einem noch recht niedrigen Niveau, werden aber langfristig gesehen teurer.

Kurz erklärt: Was ist eigentlich Solarthermie?
Bei der Solarthermie wird die Wärme der Sonnenstrahlen genutzt. Kollektoren auf dem Dach nehmen die Energie auf. Von dort wird sie an die Heizungsanlage weitergeleitet. Solarthermie eignet sich zur Unterstützung oder - je nach Größe der Anlage und Wärmedämmung des Hauses - auch zur kompletten Warmwasserbereitung und Heizung des Hauses.

Kontakt

Baugeld Spezialisten AG
Feringastraße 4
D-85774 München-Unterföhring
Yvonne Hockling
Baugeld Spezialisten AG
Unternehmenskommunikation

Bilder

Social Media