4. Forum Lehrergesundheit

(lifePR) (Bad Berka, ) Am 16.08.11 veranstaltet das Thillm in Kooperation mit der Unfallkasse Thüringen bereits das 4. Forum Lehrergesundheit unter dem Motto: "Lehrergesundheit ist (auch) Kopfsache" an der Friedrich Schiller Universität Jena.

Das Motto zeigt, dass Belastungen nicht allein Folge von speziellen beruflichen Alltagssituationen ist, sondern immer Ergebnis der Bewertung dieser Belastungen durch den Einzelnen.

Kompetenter Umgang mit angenehmen und unangenehmen Emotionen bei sich und den Mitmenschen gehört zu den entscheidenden Werkzeugen von Pädagogen. Daher sollten Lehrerinnen und Lehrer ihre emotionalen Kompetenzen pflegen, weiterentwickeln und gezielt einsetzen lernen. Deshalb geht es in diesem Forum auch darum, wie emotionale Kompetenzen gezielt trainiert werden können.

Nur wer es schafft, im schulischen Unterricht und bei der Betreuungsarbeit in der Kindertageseinrichtung immer wieder positive Emotionen zu genießen und negative Gefühle nicht zu dramatisieren, hat einen wirksamen Überlastungsschutz, bleibt auf Dauer gesund und leistungsfähig.

Damit werden die durch zahlreiche Studien belegten Belastungsfaktoren nicht einfach beiseite geschoben und deren Bewältigung zur reinen Privatsache der Pädagogen erklärt. Wie in anderen Berufsgruppen auch, gilt es die Arbeits- und Berufsbedingungen zu verbessern. "Denn eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen und des Umgangs mit arbeitsbedingten Belastungsfaktoren", so die Geschäftsführerin Frau Müller von der Unfallkasse Thüringen "führen auch zu einem gesunden Schulklima, dass sich auf das Sicherheits- und Gesundheitsbewusstsein der Schüler auswirkt."

Dieses Forum setzt dabei jedoch den Schwerpunkt auf die produktive Bewältigung solcher Belastungen, die, ob berechtigt oder nicht, als berufstypisch angesehen werden und trotzdem nicht einfach hingenommen werden können, weil sie nachweislich ein steigendes Erkrankungsrisiko bergen.

"So ist aus empirischen Untersuchungen bekannt, dass ein stark auf Stoffvermittlung ausgerichteter Unterricht, verbunden mit einer sehr auf die Lehrkraft zentrierten Unterrichtsplanung und -durchführung die Belastungsrisiken verstärkt", sagt Dr. Andreas Jantowski, Direktor des Thillm und führt weiter aus: "Unterrichtsqualität bzw. Unterrichtsgestaltung und emotionale Kompetenzen der Lehrkräfte hängen eng zusammen. Über die Maßnahmen zur Schul- und Unterrichtsentwicklung wird Gesundheit in den Schulen also auch gefördert."

In bewährter Weise bietet auch diese Forum Lehrergesundheit Workshopangebote, die den Teilnehmern Möglichkeiten eröffnen, in gesundheitsförderlicher Weise für sich selbst Entlastungsstrategien zu entwickeln.

Ort: Freidrich Schiller Universität Jena
Zeit: 16. August 2011, Beginn: 09.00 Uhr

Kontakt

Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien
Heinrich Heine Allee 2-4
D-99438 Bad Berka
Rigobert Möllers
Arbeitsbereich Medien und IT
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Social Media