Staatssekretär Peter Bleser reist nach Südafrika und Äthiopien

(lifePR) (Berlin, ) Der Parlamentarische Staatssekretär bei der Bundeslandwirtschaftsministerin, Peter Bleser, wird vom 20. bis 26. August 2011 nach Südafrika und Äthiopien reisen. Er wird begleitet von Mitgliedern des Deutschen Bundestages, Vertretern von Nichtregierungsorganisationen und einer Wirtschaftsdelegation.

Die Reise unterstreicht das besondere Interesse des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) an Afrika. Afrika gerät immer mehr in den Fokus als Kontinent mit enormem wirtschaftlichem insbesondere auch landwirtschaftlichem Potential. Trotz positiver Entwicklungen in vielen Ländern des Kontinents herrscht am Horn von Afrika momentan jedoch eine dramatische Hungersnot. Mit einem Besuch der Krisenregion unterstreicht die Bundesregierung ihre Bereitschaft, ihren Beitrag zur Stärkung der landwirtschaftlichen Strukturen in der Region und damit zur Überwindung der Not zu leisten.

In Südafrika, einem der wichtigsten deutschen Partner auf dem Kontinent, wird der Parlamentarische Staatsekretär Bleser Gespräche mit der Ministerin für Landwirtschaft, Forstwirtschaft und Fischerei sowie dem Minister für ländliche Entwicklung und Landreform führen. Mit dem Landwirtschaftsministerium soll die bilaterale Zusammenarbeit vor allem auf dem Gebiet der landwirtschaftlichen Berufsausbildung vertieft werden. Im Ministerium für ländliche Entwicklung steht der Austausch der Erfahrungen bei der Transformation in der Landwirtschaft und bei der Landreform im Mittelpunkt der Gespräche.

In Äthiopien wird der Parlamentarische Staatsekretär Bleser den Grundstein für das "Deutsch-äthiopische landwirtschaftliche Weiterbildungszentrum" legen. Dieses erste im Rahmen des bilateralen Kooperationsprogramms des BMELV in Afrika durchgeführte Wirtschaftskooperationsprojekt hat zum Ziel, nachhaltige Formen der Landwirtschaft zu unterstützen, und dabei die Vorzüge angepasster moderner Technologien zu zeigen. Das Projekt, das ein Gesamtvolumen von über 2 Millionen Euro hat, soll mittelfristig dazu beitragen, Produktivität und damit auch die landwirtschaftliche Produktion zu steigern.

In Addis Abeba wird der Parlamentarische Staatsekretär Bleser ferner politische Gespräche im Landwirtschaftsministerium sowie mit der Kommissarin für Landwirtschaft der Afrikanischen Union führen, unter anderem über die aktuelle Nahrungsmittelsituation und längerfristige Ernährungssicherung. Bei einem Runden Tisch zur Situation der Ernährungssicherheit in Äthiopien und am Horn von Afrika wird über die aktuelle Lage, die Hintergründe sowie mittel- und langfristige Wege aus der Krise gesprochen.

Der Parlamentarische Staatsekretär Bleser wird der äthiopischen Regierung vorschlagen, die gerade begonnene Kooperation in der Erhaltung und nachhaltigen Nutzung der dortigen Kulturpflanzenvielfalt auch für die Züchtung und Vermehrung von dringend benötigtem Saatgut trockenheitsresistenter Pflanzensorten zu nutzen. Hierfür will das BMELV in diesem Jahr bis zu 200.000 Euro und in den kommenden Jahren weitere 750.000 Euro bereitstellen..

Kontakt

Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)
Wilhelmstraße 54
D-10117 Berlin
Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft un
Pressestelle
Social Media