Rundgang mit Annette Schavan, Lesung mit Wladimir Kaminer, Sport-Show mit der "Maus"

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung bietet zum Tag der Offenen Tür am Wochenende ein buntes Programm
(lifePR) (Berlin, ) Das Bundesministerium für Bildung und Forschung lädt ein zum Tag der offenen Tür am 20. und 21. August. Von jeweils 10.00 bis 18.00 Uhr steht das historische Gebäude der ehemaligen Ständigen Vertretung der Bundesrepublik bei der DDR in der Hannoverschen Straße den Besuchern offen. Geboten wird ein buntes Programm aus Politik und Unterhaltung.

Staatssekretärin Cornelia Quennet-Thielen wird den Tag der offenen Tür am Samstagmorgen um 11 Uhr eröffnen. Forschungsministerin Annette Schavan ist am Sonntag um 12 Uhr vor Ort.

Im Mittelpunkt beider Tage steht das Wissenschaftsjahr "Forschung für unsere Gesundheit. Spannende Exponate zum Mitmachen, eine Gesundheitsrallye und das Zirkeltraining der Gesundheitsforschung laden Jung und Alt zum Experimentieren und Zuschauen ein.

Zudem können die Besucherinnen und Besucher im nanoTruck die Welt der kleinsten Teilchen entdecken und in der Leselounge der Stiftung Lesen und des Deutschen Bibliotheksverbands viele Aktionen rund um das Thema Lesen erleben. Höhepunkt: Am Sonntag um 16 Uhr liest Wladimir Kaminer aus seinen Büchern vor.

Auch auf der Bühne kommen Geist und Körper in Schwung: Während der Meister der Mentalmagie, Timothy Trust, die Zuschauer in seinen Bann zieht, präsentiert die Breakdancegruppe FanatiX ihre ausgefallenen Choreographien. Die " Maus geht in ihrer Sport-Show auf die Jagd nach Höchstleistungen.

Der Tag der offenen Tür der Bundesregierung findet zum 13. Mal statt und steht in diesem Jahr unter dem Motto "Fortschritte für Deutschland. Die Besucherinnen und Besucher haben dabei die Gelegenheit, das Bundeskanzleramt und sämtliche Ministerien zu besuchen.

Das vollständige Programm und weitere Informationen finden Sie unter: http://www.bmbf.de/....

Kontakt

BMBF Bundesministerium für Bildung und Forschung
Kapelle-Ufer 1
D-10117 Berlin
Bundesministerium für Bildung und Forschung
Pressereferat /LS4
Social Media