Von Angela Merkel bis Ashton Kutcher - die beliebtesten Promi-Handys

(lifePR) (Bonn, ) Ob Popstar, Schauspieler, Profi-Sportler oder Politiker - auch Prominente haben ihr Smartphone stets dabei. Personen des öffentlichen Lebens nutzen dabei meist ausgefallene Sondermodelle gängiger Geräte. Das Internet-Portal handytarife.de zeigt die beliebtesten Smartphones von Justin Bieber, Barack Obama und Co.

Was Handys angeht, unterscheiden sich die Bedürfnisse der Promis kaum von denen normaler Mobilfunknutzer: Telefonieren, Termine planen, E-Mails checken, surfen und die Pflege der Social Networks haben Priorität. Da man sich jedoch vom "Otto Normalverbraucher" abgrenzen möchte, bevorzugen viele Berühmtheiten maßgefertigte Versionen beliebter Geräte. Ganz hoch im Kurs: iPhone und BlackBerry Smartphones.

Zwei Handys für Sänger Justin Bieber

Justin Bieber ist ein einziges Handy nicht genug. "Der Teenie-Schwarm hat gleich zwei hochwertige Smartphones im Gebrauch" weiß Anne Schacke vom Internet-Portal www.handytarife.de. "Für Games, Musik und Spiele greift er auf sein iPhone 4 zurück, aber wenn es ums Geschäft geht, verlässt Bieber sich lieber auf sein BlackBerry Bold, ein Unikat in den Farben Weiß und Gold."

Apfel und Brombeere

Nicht nur Justin Bieber, auch Starletts wie Megan Fox und Vanessa Hudgens schwören auf ihr iPhone. Demi Moore und Ashton Kutcher nutzen das Apple-Handy beispielsweise gerne für neue Nachrichten auf ihren Twitter-Accounts. Paris Hilton und Brad Pitt setzen hingegen eher auf das neue BlackBerry Torch. Das Smartphone ist etwas Besonderes, denn es bietet als erstes Blackberry-Handy nicht nur eine QWERTZ-Tastatur, sondern auch ein Touchscreen Display. Dieser Vorzug macht das Handy nicht nur bei den Stars überaus beliebt.

Obama und Merkel bevorzugen Klassiker

Auch hochrangige Politiker und Staatsoberhäupter wie Bundeskanzlerin Angela Merkel und US-Präsident Barrack Obama verlassen sich auf gängige Marken wie Nokia und BlackBerry. "Allerdings geht hier Sicherheit vor Style, so sind die Handys beispielsweise mit speziellen Verschlüsselungs-Techniken ausgestattet, zudem abhörsicher und können nur von befugten Personen per GPS geortet werden" erklärt Schacke. Barack Obama bezeichnete sich übrigens selbst als "BlackBerry-Junkie": Der Sicherheitsdienst müsse ihm das Gerät schon mit Gewalt aus den Händen reißen, zitiert ihn die US-Presse. Bessere Werbung konnte es für Hersteller RIM natürlich nicht geben.

Eine Hand wäscht die andere

Apropos Werbung: So manche Handy-Firma versucht natürlich, ihre Geräte durch Sponsoring an den Mann, bzw. an den Promi zu bekommen. So sponsert Samsung beispielsweise den FC Bayern München. Entsprechend sind sämtliche Spieler inzwischen mit dem neuen Smartphone Galaxy S2 ausgestattet worden.

Weitere Informationen, welcher Star welches Handy liebt, und wer gar mit seinem Smartphone gar nichts anzufangen weiß, lesen Sie unter
http://www.handytarife.de/...

Kontakt

Bo-Mobile GmbH
Matthias-Grünewald-Str. 1-3
D-53175 Bonn
Jörn Wolter
Bo-Mobile GmbH
Leiter Kommunikation & PR

Bilder

Social Media