2000 km KWS Blütenzauber durchziehen Deutschland und Österreich

Bluetenzauber2011 (lifePR) (Einbeck, ) Im Frühjahr dieses Jahres hat die KWS parallel zur Maisaussaat eine Blühpflanzenmischung für Ackerränder der Landwirtschaft angeboten. Die Blühstreifen dienen Insekten und anderen Lebewesen als Lebensraum und Nahrungsquelle. Gleichzeitig lockern sie das Landschaftsbild auf.

Der Maisanbau ist die wichtigste Futtergrundlage für die Rinderhaltung sowie für die Biogasproduktion. In der Öffentlichkeit wird die Intensivierung des Maisanbaus diskutiert - befürchtet wird eine Veränderung der Kulturlandschaft. Für die Landwirtschaft ist die Pflege der Kulturlandschaft seit Generationen sehr wichtig. Eine große Artenvielfalt innerhalb der Fruchtfolge sichert die Bodenfruchtbarkeit und gibt Lebensraum für viele Vögel, kleine Säugetiere und besonders für Insekten. Vielfältige Blühstreifen prägen das Landschaftsbild nachhaltig und stellen Lebensraum zur Verfügung.

KWS bietet den Landwirten die Blühpflanzenmischung für die Bestellung von Ackerrändern an. Die ausgewogene Mischung aus 15 verschiedenen Blühpflanzen (u.a. Senf, Ölrettich, Phacelia sowie besondere Arten wie Sonnenblumen, Ramtil-Kraut und Inkarnatklee) trägt zur Artenvielfalt der Flora und Fauna bei und lockert das Landschaftsbild auf. "Es ist verblüffend was hier los ist - hören Sie einfach mal hin", beschreibt Hermann Moß, KWS Anbauberater aus dem Landkreis Emsland, das emsige Treiben von Wildbienen und Hummeln in einem Ackerrandstreifen.

Die geschätzte ausgesäte Menge KWS Blütenzauber ergibt umgerechnet einen 2000 Kilometer langen und drei Meter breiten blühenden Streifen durch Deutschland und Österreich. Dieser ökologische Erfolg war durch die Kooperation mit den Landwirten, überwiegend in Nord-West- und Süd-Deutschland möglich.

Der KWS Blütenzauber dient vielen Insektenarten als Nahrungsquelle. Man findet vor allem Schwebfliegen, Hummeln, Wildbienen, Marienkäfer, Florfliegen aber auch einige Schmetterlingsarten. Verschiedene Vogelarten nutzen den dichten Blühstreifen als Nistplatz und zur Nahrungssuche. "Der Blühstreifen ist ein Schlaraffenland für meine Bienen", sagt ein Landwirt und Hobbyimker. Das schön blühende Landschaftsbild erfreut das Auge und steigert obendrein die Lebensqualität und den Erholungswert für uns Menschen.

Weitere Informationen können unter www.kws-bluetenzauber.de abgerufen werden.

Kontakt

KWS SAAT AG
Grimsehlstr. 31
D-37574 Einbeck
Sarah Katharina Ophoves
Dr. Sabine Michalek
KWS SAAT AG
Leiterin Öffentlichkeitsarbeit

Bilder

Social Media