Matschie beim 10-jährigen Jubiläum der Salzmannschule Schnepfenthal

(lifePR) (Erfurt, ) "Die Salzmannschule Schnepfenthal setzt bundesweit Maßstäbe in der Fremdsprachenausbildung. Sprachbegabte Kinder und Jugendliche werden hier gezielt gefördert und optimal auf Studium und Beruf vorbereitet", erklärt Thüringens Minister für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Christoph Matschie, im Vorfeld der Festveranstaltung anlässlich des zehnjährigen Bestehens des Staatlichen Spezialgymnasiums für Sprachen. Seit 2001 wird die Schule als Spezialgymnasium für Sprachen mit Internat geführt. Anfang 2008 ging die Schule in die Trägerschaft des Freistaates Thüringen über.

Nach den Worten von Matschie ist die Salzmannschule ein Ort der Weltoffenheit. "In Schnepfenthal wird Toleranz und interkultureller Austausch gelebt. Dazu tragen auch die Partnerschaften mit Schulen aus Europa, Asien und Mittelamerika bei."

Zeit: Freitag, 26. August 2011, 16.00 Uhr

Ort: Waltershausen/Schnepfenthal, Klostermühlenweg 2-8

Zum umfangreichen Fremdsprachenangebot gehören ab der 5. Klasse Englisch und Latein. Ab der 6. Klasse wählen die Schüler eine der außereuropäischen Sprachen wie Chinesisch, Japanisch oder Arabisch als zweite Fremdsprache und können Latein fortführen. Ab der 8. Klasse wählen die Schülerinnen und Schüler als dritte Fremdsprache Französisch, Spanisch oder Russisch und ab der 9. Klasse als vierte Fremdsprache eine bisher noch nicht gewählte Sprache aus der Sprachengruppe Französisch, Spanisch oder Russisch. Weitere Informationen im Internet unter: www.salzmannschule.de.

Kontakt

Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport
Werner-Seelenbinder-Straße 7
D-99096 Erfurt
Gregor Hermann
Thüringer Kultusministerium
Stellvertretender Pressesprecher
Social Media