„Aufklärung und Aufregung“ - „50 Jahre Schwule und Lesben in der BRAVO“

Youthwork Herzenslust präsentiert interessante Ausstellung in Bochum
(lifePR) (Köln, ) Youthwork Herzenslust, die Landesarbeitsgemeinschaft Jugendprävention der AIDS-Hilfe NRW, präsentiert in Zusammenarbeit mit dem Centrum Schwule Geschichte ab morgen in Bochum die Ausstellung "Aufklärung und Aufregung - 50 Jahre Schwule und Lesben in der BRAVO". Anhand von Tafeln und Originalheften zeigt die sorgfältig zusammen gestellte Ausstellung den schwierigen Weg der schwul-lesbischen Emanzipation in der 1956 erstmals erschienenen größten deutschen Jugendzeitschrift. "Für Youthworkhl lag es nahe, diese bereits in Köln, Münster, Duisburg und Essen erfolgreich gelaufene Ausstellung im Sinne der strukturellen Prävention für schwule Männer nach Bochum in die Rosa Strippe zu holen", erklärte Oliver Schubert von der AIDS-Hilfe NRW. "Der Besuch der Ausstellung soll Jugendliche mit der Geschichte der Sexualaufklärung konfrontieren und sie ermutigen, ihre eigene Verantwortung zu sehen, auch und vor allem unter dem Blickwinkel von HIV und Aids."

BRAVO hat Generationen von Jugendlichen aufgeklärt. Homosexualität, zunächst tabu, wurde erst ab Mitte der 60er Jahre zum Thema - als krankhafte Abweichung vom Normalen und um die Jugend vor Verführung zu warnen. Ab 1969 kam mit Dr. Sommer die sexuelle Offenheit. Als dieser 1972 gleichgeschlechtliche Erlebnisse schilderte (u. a. seine eigenen), wurde die BRAVO auf den Index der jugendgefährdenden Schriften gesetzt und stand kurz vor dem Aus. Den Anstoß für einen der ersten Beiträge über Homosexualität und Musik boten Village People mit ihrem Hit "Y.M.C.A." (1979). Mit "Smalltown Boy" wurde Jimmy Somerville 1984 zu einer wichtigen Galionsfigur der jungen Schwulenbewegung. Spätestens mit Aufkommen von HIV und Aids vor 30 Jahren war das große Schweigen endgültig vorbei.

Eröffnet wird die Ausstellung am morgigen Abend in Anwesenheit der Bochumer Bürgermeisterin Gabriela Schäfer. Für die AIDS-Hilfe NRW wird Vorstandsmitglied Arne Kayser ein Grußwort sprechen.

Rosa Strippe, Kortumstraße 143, Bochum
Eröffnung: Freitag, 26.08.2011, 18.00 Uhr
Ausstellung: bis 28.10.2011 montags und freitags von 16.00 bis 22.00 Uhr und dienstags bis donnerstags von 16.00 bis 18.00 Uhr.
Der Eintritt ist frei.

Kontakt

Aidshilfe NRW e.V.
Lindenstraße 20
D-50674 Köln
Dr. Guido Schlimbach
Presskontakt
Social Media