Verwunschene Orte, verborgene Wege und verlockende Aussichten

Besondere Orte auf der Landesgartenschau Norderstedt laden noch bis zum 9. Oktober zum Entspannen, Träumen und Genießen ein
LGS PM SchöneOrte RalphSchmiederAussichtspunkt (lifePR) (Norderstedt, ) Themengärten, Strandbad oder Blumenfelder - nicht nur auf den ersten Blick hat die Landesgartenschau Norderstedt viele Attraktionen zu bieten. Egal ob bei Regen oder bei Sonne, mit der Familie oder allein, wer genauer hinsieht, entdeckt den einen oder anderen besonderen Ort in Seepark, Waldpark und Feldpark und kann sich seinen persönlichen Lieblingsplatz auf der Landesgartenschau suchen.

Beste Aussichten versprechen die schönen Rasenflächen mit den silberfarbenen Liegen an der Promenade oder der Sitzkissen-Hang, von wo aus man die leuchtenden Blütenbänder der Flaniermeile, das bunte Treiben am See und die ein- und abfahrende Kleinbahn, den Elfen-Express, beobachten kann. Gebettet in herrlich weiche Sitzkissen lässt sich so ein Gartenschau-Tag entspannt beginnen oder beenden. Einen wunderbaren Blick genießt der Besucher ebenfalls auf dem Aussichtspunkt, der sich oberhalb der Sparkasse Südholstein Bühne befindet. Auch Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Südholstein, Premium Partner der Landesgartenschau, Ralph Schmieder ist begeistert: "Dies ist mein absoluter Lieblingsplatz auf der Gartenschau. Hier präsentiert sich der Feldpark in all seiner Farbenpracht und Vielfalt, die von der riesigen transparenten Kuppel des Himmelszeltes gekrönt wird. Besonders gut kann man diesen Ort zu zweit genießen - nebeneinander in den roten Doppelliegen der Stiftung der Sparkasse Südholstein."

Wer noch höher hinaus will, sollte sich einen "Flug" auf den Riesenschaukeln am Ostufers des kristallklaren Stadtpark-Sees gönnen. Beschwingt kann man hier das Seepanorama, und das lebhafte Treiben am Strandbad betrachten - und sich dabei ein kühles Lüftchen um die Nase wehen lassen. Bänke laden an diesem Ort ebenfalls zum Verweilen ein. Wer Wind und Weite liebt und sich auf freiem Feld wohlfühlt, sollte zwischen den farbenfrohen Pflanzungen des Windgeflüsters spazieren gehen, in den Liegen lesen oder den Blick schweifen lassen. Die geschwungenen Beete dieser Pflanzung schmiegen sich an die Hangwiese im Norden des Seeparks und inszenieren floral das Thema Wind - vom "lauen Sommerlüftchen" bis hin zum stürmischen "Eiswind".

Für eine bedächtigere Gangart bietet sich ein ausgedehnter Spaziergang im Waldpark an, der neben lichten und dichten Birken und Eichen auch eine traumhafte Heidelandschaft zu bieten hat. Jetzt, im Spätsommer, blüht diese in violetter Pracht und zeigt ein beeindruckendes Schauspiel. Zwischen alten Eichen kann auf den Wegen rundherum das Blütenmeer entdeckt werden und auf den Holzbohlen des Heideloops, einer kleinen Plattform, auf den Stühlen Platz genommen werden. Hier erlebt der Besucher, erhaben über unzähligen Heidepflanzen, die Faszination dieser einzigartigen Landschaft.

Abseits der Hauptwege, versteckt zwischen den Bäumen, entdeckt der findige Gartenschau-Besucher einen Ort, der Ruhe und Erholung verspricht: Der Moorloop, ein halbrunder Holzsteg, schmiegt sich ins kühle Grün der Äste und Blätter. Im Spiel von Licht und Schatten lässt sich hier der Lebensraum Moor mit seiner besonderen Flora und Fauna in Ruhe beobachten. Bei Bienengesumm und Vogelgezwitscher wähnt sich der Besucher weit ab vom lärmenden Alltag und kann seinen Gedanken freien Lauf lassen. Zum Verweilen und Innehalten lädt auch die "Glücksquelle", eine von sieben Staudenlichtungen im Wald, ein. Verborgen zwischen Bäumen liegt die kreisrunde Lichtung, auf der grüner und roter Klee wächst. Wer das Glück in vollen Zügen genießen möchte, sollte auf einer der roten Bänke Platz nehmen, die diesen Ort umrahmen.

Auch ein Ausflug in den bunten, blumenreichen Feldpark mit seiner hohen Ausstellungsdichte lohnt sich für Besucher, die die Ruhe suchen: Auf der naturbelassenen Wiese am alten Norderstedter Arboretum warten drei unterschiedliche, kreisrunde und bis zu sieben Meter große Birkeninseln darauf, entdeckt und durchschritten zu werden. Zwischen ihren weiß-silbern leuchtenden Stämmen und im Wind wogenden Gräsern kann man Ruhe genießen und trifft allenfalls auf Gleichgesinnte. Hier kann der Besucher wunderbar auf den bereit gestellten Liegen oder den zahlreichen Stühlen verweilen oder diese an seinen Lieblingsort tragen.

Ein Erlebnis für alle Sinne verspricht ein Aufenthalt in den Blumenfeldern im Feldpark. Rund 3.000 Lavendelpflanzen, dazu Salbei, Melisse und Thymian verwöhnen die Nase mit einem besonderen Dufterlebnis und sorgen für mediterranes Flair. Zwischen üppigen Lavendelhügeln, lieblichen Rosen, bunten Dahlien und vielen anderen Sommerblumen, Stauden und Gehölzen, kann man die Seele baumeln lassen und bei gutem Wetter spätsommerliche Sonnenstrahlen einfangen.

Für Sonnenanbeter ist selbstverständlich auch das ARRIBA Strandbad gemacht: 4.000 Quadratmeter Sand am glasklaren Wasser, eine große Liegewiese und der ausgedehnte Schwimm- und Planschbereich laden zu Erholung für Körper und Geist ein. Am See entlang schlendern, über die Promenade flanieren und die Aussicht auf das glitzernde Wasser genießen - auch die anderen Orte im Seepark halten vielfältige Genüsse bereit. Hier bieten Aussichtssteg, Seebrücke und Seetreppen am Ufer herrliche Ausblicke über die große Wasserfläche.

Zwischen all diesen Orten findet so jeder Besucher bestimmt bis zum 9. Oktober seinen persönlichen Lieblingsplatz.

Kontakt

Stadtpark Norderstedt GmbH
Stormarnstraße 34
D-22844 Norderstedt
Jan Willems
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Julia Mischke
PR- Referentin
Mirjam Brungs
Landesgartenschau Norderstedt 2011 gGmbH
Pressesprecherin
Social Media