Markus Knüfken auf dem Teller?

Schauspieler präsentiert provokantes Vegetarismus-Motiv für die Tierrechtsorganisation PETA
Foto: Hendrik Nennecke (lifePR) (Gerlingen, ) Nackt und unter Cellophan in einer lebensgroßen Fleischschale verpackt, präsentiert sich jetzt der TV- und Kinoschauspieler Markus Knüfken für PETA Deutschland e.V.: Das provokante Motiv zeigt, wie im Supermarkt verkauftes Menschenfleisch aussehen könnte. Mit der Aufschrift "Gemetzeltes" soll verdeutlicht werden, dass alle Lebewesen aus Blut, Fleisch und Knochen bestehen- und dieselben Ängste und Gefühle haben.

Markus Knüfken dazu: "Vor vier Jahren habe ich einfach damit angefangen, womit ich eigentlich schon vor dreißig Jahren anfangen wollte: mich vegetarisch zu ernähren. Wir haben kein Recht, soziale Lebewesen zu züchten und zu töten, denn eine fleischlose Ernährung ist heute problemlos möglich! Ich habe seitdem nie das Gefühl, dass ich eine Mangelernährung betreibe und fühle mich gesünder als früher, ganz abgesehen von dem positiven Gefühl, nicht mehr zum Massenmord an Tieren beizutragen."

Jedes Jahr leiden und sterben laut Angaben von PETA über zwei Milliarden Tiere allein in Deutschland für die Fleischproduktion. Videoaufnahmen zeigen, wie Rindern ohne Betäubung die Hörner abgesägt, Küken die Schnäbel gekürzt, Ferkeln die Eckzähne abgebrochen und die Schwänze abgeschnitten werden.

Kontakt

PETA Deutschland e.V
Benzstr. 1
D-70839 Gerlingen
Silke Berenthal
Judith Stich
PETA Deutschland e.V.
Medienkoordinatorin

Bilder

Social Media