Wie werden Roboter schlau?

Osnabrücker Hochschulen auf der IdeenExpo in Hannover
Wie werden Computer schlau? Der Stand der beiden
Osnabrücker Hochschulen auf der IdeenExpo in Hannover stößt bei Kindern
und Jugendlichen auf großes Interesse. Foto: Arno Ruckelshausen/Hochschule Osnabrück
(lifePR) (Osnabrück, ) Die Universität und die Hochschule Osnabrück gehen mit dem Thema »Roboter werden schlau« auf einem gemeinsamen Stand bei der diesjährigen IdeenExpo in Hannover an den Start. Die Teams um Joachim Hertzberg, Jörn Heidemann (beide Uni Osnabrück), Arno Ruckelshausen und Andreas Linz (beide Hochschule Osnabrück) bieten den Besuchen nicht nur Wissenswertes aus den Bereichen Sensorik, Robotik und Künstliche Intelligenz, sondern laden auch zum Mitmachen und diskutieren ein. So wird mit einer Kinect-Kamera demonstriert, wie man Farb- und Abstandsinformationen interpretiert.

»Um in seiner Umgebung schlau zu handeln, muss ein Roboter zuerst verstehen, was er in seiner Umwelt mit Sensoren wahrnimmt. Wir zeigen an Beispielen, wie das geht und warum es Robotern schwer fällt, obwohl wir Menschen damit wenige Probleme haben«, so der Informatiker Joachim Hertzberg.

Auf einem künstlichen Maisfeld auf der IdeenExpo fahren Feldroboter, die das komplexe Zusammenspiel der technischen Komponenten und Software an-schaulich machen. In Feldanwendungen - wie z.B. in der Landwirtschaft
- muss der Einfluss von Störgrößen wie Sonnenlicht, Wind oder Unebenheiten auf der Fahrtstrecke berücksichtigt werden. Dies ist deutlich schwieriger als eine Anwendung in einer typischen Produktionshalle. »Die interaktiven Vorführungen der Feldroboter im künstlichen Maisfeld und die Livebilder der Kamerasysteme haben bei den Kindern und Jugendlichen - aber auch bei den Erwachsenen - großes Interesse hervorgerufen. Dies betrifft auch viele Gespräche zum Einsatz in der Landwirtschaft«, fasst Andreas Linz die ersten beiden Tage auf der Messe zusammen. Viele Schüler hat die Programmierung der Lego-Roboter interessiert, an der auch Schüler des Schülerforschungszentrums Osnabrück aktiv mitgewirkt haben.

Die IdeenExpo soll dem erwarteten Mangel an Fachkräften im naturwissenschaftlich-technischen Bereich in der Zukunft entgegenwirken.

Unter dem Motto "Lernen mit allen Sinnen" stellen Firmen, Institutionen, Hochschulen und Schülergruppen Exponate und Mitmachaktionen aus, um gezielt Kinder und Jugendliche für diesen Bereich zu begeistern. Die Besucher der IdeenExpo erhalten so vielerlei Informationen zum Einstieg in technische Berufe und erfahren Wissenswertes und Interessantes aus diesen Bereichen.

Kontakt

Hochschule Osnabrück
Albrechtstraße. 30
D-49076 Osnabrück
Ralf Garten
Fachhochschule Osnabrück
Presse- und Informationsstelle
Dr. Utz Lederbogen
Pressestelle Universität Osnabrück

Bilder

Social Media