Feierliche Verkehrsfreigabe des Teilabschnittes Forstinning-Pastetten

Ramsauer: Bund investiert weiter in den Bau der A 94
(lifePR) (Berlin, ) Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer hat heute bei Pastetten einen weiteren Teilabschnitt der A 94 feierlich für den Verkehr freigegeben. In den 6,2 Kilometer langen Bauabschnitt zwischen Forstinning und Pastetten hat der Bund rund 50 Millionen Euro investiert.

Ramsauer:

"Mit der heutigen Verkehrsfreigabe des Abschnitts Forstinning - Pastetten sind nun rund 80 Kilometer der A 94 und damit mehr als die Hälfte der Gesamtstrecke für den Verkehr freigegeben.""

Um die für die Region wichtige Verkehrsachse weiter vervollständigen zu können, hat Minister Ramsauer weiteren Finanzmitteln zugestimmt.

Ramsauer:

"Wir werden weiter in den Bau der A 94 investieren. Für die dazu notwendigen Vorbereitungsmaßnahmen im Folgeabschnitt zwischen Pastetten und Dorfen stellt der Bund bereits im kommenden Jahr die erforderlichen Mittel bereit. Damit kommen wir unserem Ziel einer durchgängigen leistungsfähigen Autobahnverbindung zwischen München und Pocking Schritt für Schritt näher."

Durch den Neubau der rund 150 Kilometer langen A 94 wird die südostbayerische Region leistungsfähiger mit der Landeshauptstadt München und dem Flughafen München verbunden. Gleichzeitig wird die unfallträchtige Bundesstraße B 12 entlastet und damit die Verkehrssicherheit erhöht.

Kontakt

Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur
Invalidenstraße 44
D-10115 Berlin
Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwic
Social Media