Erntezeit: EPAMEDIA Plakatkalender

September von EuroRSCG Vienna
Erntezeit: EPAMEDIA Plakatkalender   (lifePR) (Wien, ) Die Kreativen der EuroRSCG Vienna haben für den Monat September - dem klassischen Erntemonat -ein Sujet entwickelt, das einerseits die Tradition von Säen und Ernten darstellt, andererseits verdeutlicht, dass ein Plakat Verführer sein kann, dessen erlebten Inhalt man im Idealfall auch ernten, also konsumieren möchte. Dazu muss es aber eigenständig in Bezug auf die allgegenwärtige Reizflut wirken, um überhaupt gesehen zu werden.

Albert Essenther, CEO & Partner EuroRSCG Vienna, meint: "Historisch betrachtet hatten Plakate -als öffentlichstes Medium schlechthin - neben ihrer Kommunikationsaufgabe immer auch einem hohen künstlerischen Anspruch gerecht zu werden. Das Wort "Plakatkunst" wirkt heute ein wenig verstaubt, vielleicht weil man nur noch selten Plakate erlebt, die Künstlerisches aufweisen.

So betrachtet ist diese Aktion eine schöne Idee, Plakaten wieder zu künstlerischem Eigenleben zu verhelfen."

EPAMEDIA will den Kreativen Österreichs gemeinsam mit der Druckerei Gerin mit dieser Kalender-Initiative ein ganzes Jahr lang eine Plattform bieten, ihre Gestaltungskraft zu demonstrieren. "Die Reaktionen aus der Agenturszene aber auch von Auftraggeberseite, aus den Unternehmen, zeigen, dass wir damit den Nagel auf den Kopf getroffen haben. Wir denken bereits über eine Fortsetzung der Initiative im kommenden Jahr nach," sagt EPAMEDIA-Geschäftsführerin Dr. Monika Lindner.

Mag. Erwin Hameseder, Generaldirektor der Raiffeisen-Holding NÖ-Wien, sieht die Initiative aus Sicht eines Auftraggebers, der bei seinen Kampagnen auf die Wirkung der Außenwerbung nicht verzichtet:

"Das Plakat ist aus dem modernen Stadtbild nicht mehr wegzudenken. Plakate drängen sich nicht auf. Manche fallen auf. Manche merkt man sich, einige übersieht man. Und trotzdem würde der öffentliche Raum leer wirken, wenn sie nicht da wären. Unternehmen aus nahezu allen Branchen - vom Autoproduzenten bis hin zur Bank - nutzen das Plakat als Werbe-Botschaftsüberbringer. Die Kreativität der Plakate ist dabei ein essentieller Faktor. Ich gratuliere der EPAMEDIA zu der gelungenen Initiative ,Plakatkalender', die die Bedeutung der Kreativität für ein gelungenes und erfolgreiches Plakat den Gestaltern sowie den Kunden wieder stärker ins Bewusstsein ruft."

Das Plakat-Kalender-Plakat für September 2011
Kreativagentur: EuroRSCG Vienna
Creative Director: Albert Essenther
Art Director: Franz Gaiswinkler, Marco Peis
Text: Christoph Pausz
Grafik: Jasmin Schildorfer

Kontakt

EPAMEDIA - EUROPÄISCHE PLAKAT- UND AUSSENMEDIEN GMBH
Leopold-Moses-Gasse 4
A-1020 Wien
Gabriela Würth
Gabriela Würth Kommunikation

Bilder

Social Media