Die Woche des Hörens 2011 - Ich höre. Und die Welt ist bunt.

Die Woche des Hörens 2011 bietet vom 12. bis 17. September kostenlose Hörchecks und Informationen rund um das Hören
(lifePR) (Hannover, ) Das menschliche Gehör ist immer im Einsatz und hilft uns bei Verständigung und Orientierung. Das bedeutet hören, verstehen, die Welt begreifen und genießen. Doch über 15% der über 18-Jährigen in Deutschland hören nicht mehr einwandfrei und das in allen Altersgruppen. Eingeschränktes Hörvermögen bedeutet Verlust an Lebensqualität. Erschwertes Verstehen führt zu Stress mit vielen unerwünschten Begleitsymptomen. Aber Hördefizite lassen sich heute durch die hochentwickelte Hörakustik ausgleichen.

„Mit der Aktionswoche laden wir die Menschen dazu ein, sich für einen Moment auf ihre Ohren zu konzentrieren“, sagt Christian Hastedt, Geschäftsstellenleiter der Fördergemeinschaft Gutes Hören und Koordinator der Woche des Hörens 2011. Und weiter: „An erster Stelle stehen dabei die kostenlosen Hörchecks. Darüber hinaus sind unsere Hörakustiker offen für alle Fragen rund um das Hören und bieten viele Informationen zu Lärmschutz, Vorsorge und modernen Hörsystemen.“

Alle Hörexperten empfehlen die regelmäßigen Hörchecks, um mögliche Hörminderungen rechtzeitig zu erkennen. Ein eingeschränktes Hörvermögen bedeutet nicht nur schlechteres Verstehen, sondern führt auch zu Einbußen in der gesamten Lebensqualität. Durch Hörminderungen wird außerdem die sehr komplexe Schallverarbeitung im Gehirn beeinträchtigt. Darunter leidet die Fähigkeit des selektiven Hörens, also die Unterscheidung von wichtigem und unwichtigem Schall.

Zahlreiche Untersuchungen belegen, dass die rechtzeitige Nutzung von Hörsystemen auch diese Fähigkeiten des Gehörs erhalten hilft. In der Folge leben Menschen, die ihre Hördefizite durch die moderne Hörakustik ausgleichen, zufriedener und selbstbewusster, da sie weiterhin aktiv am Leben teilnehmen können. Deshalb ist es so wichtig, das eigene Hörvermögen richtig einzuschätzen. Denn Hörminderungen stellen sich langsam ein und bleiben häufig lange unbemerkt. Die Woche des Hörens ist eine gute Gelegenheit sich ein paar Minuten für das eigene Gehör zu nehmen, und den Hörcheck zu machen.

Alle wichtigen Informationen zum Thema gibt es beim Partnerakustiker der Fördergemeinschaft Gutes Hören zu finden mit der Akustikersuche auf www.fgh-info.de und zu erkennen am Ohrbogen mit dem roten Punkt. Die Partnerakustiker der Fördergemeinschaft Gutes Hören stehen für faire Beratung und kompetente Anpassung.

ICH HÖRE. UND DIE WELT IST BUNT.
Die Woche des Hörens 2011 vom 12. bis 17. September in ganz Deutschland.

Kontakt

Fördergemeinschaft Gutes Hören GmbH
Königstraße 52
D-30175 Hannover

Pressestelle
Social Media