Jane Goodall im Opel Ampera

Umweltaktivistin mit Elektroauto bei Auszeichnung zur Umweltbotschafterin / Opel Project Earth unterstützt Institut und Vortragsreihe von Jane Goodall
Dr. Jane Goodall, weltbekannte Primatenforscherin und UN-Friedensbotschafterin, nutzte während ihres Aufenthalts in Hamburg den Opel Ampera zur emissionsfreien Fortbewegung (lifePR) (Rüsselsheim/Hamburg, ) Dr. Jane Goodall, weltbekannte Primatenforscherin und UN-Friedensbotschafterin, nutzte während ihres Aufenthalts in Hamburg den Opel Ampera zur emissionsfreien Fortbewegung. Anlass des Besuchs in der Europäischen Umwelthauptstadt 2011 war der Beginn ihrer Vortragsreihe sowie die Ernennung zur internationalen Umweltbotschafterin der Hansestadt. Zur Pressekonferenz im Hamburger Rathaus fuhr die Forscherin mit dem ersten voll alltagstauglichen Elektroauto eines europäischen Herstellers. Dr. Godall zeigte sich sehr angetan von den Qualitäten des Ampera: "Was mir wirklich gefällt ist die beinahe lautlose Art sich fortzubewegen und dabei zu wissen, dass ich die Umwelt viel weniger belaste, als mit einem herkömmlichen Fahrzeug." Der Opel Ampera wird die Wissenschaftlerin morgen nach Kiel zur zweiten Station ihrer Vortragsreihe bringen, die von Project Earth unterstützt wird.

Die Umweltschutzorganisation der 77jährigen, das Jane Goodall Institut, ist eine der insgesamt vier Institutionen, die Opel im Zusammenhang mit der weltweit operierenden Stiftung Opel Project Earth fördert. So besuchte ein 30-köpfiges Expeditionsteam unter der Schirmherrschaft des NASA-Wissenschaftlers Dr. Edwin "Buzz" Aldrin vier der schönsten, aber auch durch Umwelteinflüsse gefährdetsten Regionen der Welt: die Arktis in Kanada, den Golf von Kalifornien, den Regenwald in Panama und die Serengeti in Tansania. Hunderte junge Menschen aus ganz Europa hatten sich per Videoclip für die Forschungsreise beworben, die Einblicke in die globalen ökologischen und sozialen Herausforderungen geben sollte. Opel Project Earth kooperiert sowohl mit dem Jane Goodall Institut als auch mit bekannten Umweltschutzorganisationen wie der Cousteau Gesellschaft, dem WWF und der Rainforest Foundation US. "Das Engagement für Project Earth steht für unser Ziel, die Umweltverträglichkeit unserer Autos und Produktionsstätten weiter zu erhöhen und unserer Verantwortung gegenüber der Natur und der Umwelt gerecht zu werden", so Alain Visser, Opel-Vorstand Vertrieb, Marketing und Aftersales.

Alltagstaugliche Elektromobilität

Der Opel Ampera ist das erste Elektroauto, das keine Umstellung der Lebensgewohnheiten erfordert. Die fünftürige Limousine bietet Platz für vier erwachsene Insassen samt Gepäck und kommt Ende des Jahres auf den Markt. Eine 16 kWh große Lithium-Ionen-Batterie versorgt den 111 kW/150 PS starken Elektromotor mit Energie. Je nach Fahrweise und Streckenprofil lassen sich damit Distanzen von 40 bis 80 Kilometern rein batteriebetrieben und völlig emissionsfrei zurücklegen. Das genügt für einen Großteil der europäischen Autofahrer, von denen laut unabhängigen Studien 80 Prozent weniger als 60 Kilometer pro Tag fahren. Immer wenn der Ladezustand der Batterie ein definiertes Minimum erreicht, schaltet sich der Benzinmotor automatisch ein und treibt einen Generator zur Stromversorgung des Elektromotors an. Damit verlängert sich die Reichweite auf mehr als 500 Kilometer ohne Stopp.

Der Ampera wird in der Europäischen Umwelthauptstadt 2011 auch in den kommenden Wochen noch eine große Rolle spielen: Für die Preisvergabe des Clean Tech Media Award am 16. September stellt Opel die Elektrofahrzeuge für den Shuttle Service zur Verfügung. Zudem zählt Opel als einziger Automobilhersteller zu den Hauptunterstützern des am meisten beachteten Umwelt- und Technologiepreises in Deutschland. Direkt im Anschluss startet das Rüsselsheimer Unternehmen am 19. September von Hamburg aus eine bundesweite Medientour durch ausgewählte Großstädte, bei der der Ampera auch in Berlin (21. September), München (23.) und Mainz (26.) vorgestellt wird.

Kontakt

Adam Opel AG
Bahnhofsplatz
D-65423 Rüsselsheim
Patrick Munsch
Manager Opel Product & Lifestyle Communications Germany

Bilder

Social Media