Zwei Tage Feier in Resse: Das Moorinformationszentrum "MOORiZ" ist eröffnet

Eröffnung MOORiZ: Roger Ahrens, Jochen Pardey, Tjark Bartels und Hauke Jagau (lifePR) (Hannover/Wedemark, ) Mit Ansprachen, Jagdhornklängen und einem Schnitt durch ein Band aus Heidekraut wurde heute (3.9.) das Moorinformationszentrum Wedemark-Resse - kurz: MOORiZ - feierlich eröffnet. Regionspräsident Hauke Jagau und Tjark Bartels, Bürgermeister der Gemeinde Wedemark, gehörten am Vormittag zu den ersten Besuchern, die sich das Gebäude und die Dauerausstellung zum Lebensraum Moor zeigen ließen. Den ganzen Samstag und Sonntag werden aus diesem Anlass vom Aktionskreis Hannoversche Moorgeest Führungen zu Fuß und mit dem Fahrrad in die umliegenden Moore angeboten. Rund um das MOORiZ informieren Vereine und Naturschutzverbände über ihre Arbeit.

Das Gebäude in der Ortschaft Resse erfüllt mehrere Funktionen. Zum einen beherbergt es auf einer Fläche von 100 Quadratmetern eine Ausstellung, die über die Entstehungsgeschichte, die Fauna und Flora der Hochmoore rund um Resse informiert. Zum anderen kann das MOORiZ auch als Bürgerzentrum genutzt werden, in dem Veranstaltungen, Vorträge oder Kunstausstellungen stattfinden können.

Im letzten Jahr hatte die Region Hannover eine Vereinbarung mit der Gemeinde Wedemark geschlossen. In ihr ist festgelegt, dass die Region Hannover als Bauherrin das MOORiZ mit Mitteln aus dem Konjunkturprogramm II (Investitionspauschale von Bund und Land plus Eigenanteil) plant und errichtet.

Mit der Fertigstellung ist nun die Gemeinde Wedemark Eigentümerin des Gebäudes. Im Auftrag der Kommune übernimmt der Verein Bürger für Resse e.V., der sich stark für die Realisierung des Moorinformationszentrums engagiert hat, den laufenden Betrieb. "Das hervorragende Zusammenspiel von Region, Gemeinde und aktiven Bürgerinnen und Bürgern, die bereit sind in ihrem Ort Verantwortung zu übernehmen, das ist eine wunderbare Lösung für Resse und den Naturschutz", würdigten Jagau und Bartels in ihren Grußworten die gefundene Lösung.

Das Gebäude an der Straße "Altes Dorf" bietet neben der Ausstellung auch Platz für einen Vortragsbereich für rund 60 Personen. Beide Bereiche sind durch eine verschiebbare "Box" getrennt, so dass bei Bedarf die Größe variiert werden kann. Hinzu kommen noch Räume für Büro, Exponate sowie sanitäre Anlagen und eine Teeküche. Für Besucherinnen und Besucher steht das "MoorIZ" bis zu 30 Stunden pro Woche offen. Sonderveranstaltungen für Schulen, Verbände und Naturschutzorganisationen sind ebenfalls vorgesehen, auch Workshops zum Thema "Moor" in Verbindung mit Exkursionen sind mögliche Angebote.

Das MOORiZ wurde vom hannoverschen Architektenbüro Ahrens Grabenhorst entworfen. Es ähnelt mit seinem Satteldach einer traditionellen Scheune, die sich an ihrer Frontseite zum Ortskern öffnet. Verbaut wurden möglichst naturbelassene Materialien wie Holz, Glas, Zementestrich und verputztes Mauerwerk. Für den Bau und die Einrichtung von "MoorIZ" hat die Regionsversammlung insgesamt 950.000 Euro zu Verfügung gestellt.

MOORiZ, Altes Dorf 1b, 30900 Wedemark
Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag, 11 bis 17 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Während der Öffnungszeiten ist das Zentrum unter Telefon 0 51 31/4 79 97 44 (Fax 0 51 31/4 79 97 46) zu erreichen. Die Internetseite www.mooriz.de befindet sich zurzeit im Aufbau.

Kontakt

Region Hannover
Hildesheimer Str. 20
D-30169 Hannover
Klaus Abelmann
Region Hannover
Kommunikation

Bilder

Social Media